Künftige Lehrer ins Leben geschickt

wS/uni Siegen. Das Zentrum für Lehrerbildung und Bildungsforschung der Universität Siegen hat 282 Absolventen der Lehramtsstudiengänge verabschiedet. Die Examensfeier fand im Gläsersaal der Siegerlandhalle statt.

„Wenn ein Lebensabschnitt zu Ende geht …“, so der Titel der Rede von Ricarda Rübben und Lena Tomasetti, die bei ihrer Examensfeier einen Rückblick auf ihre Zeit als Studierende der Universität Siegen geworfen haben. Die Absolventen bekamen von Prof. Dr. Jutta Wiesemann, Direktorin des Zentrums für Lehrerbildung und Bildungsforschung, und Prof. Dr. Matthias Trautmann, Prodekan der Fakultät II, ihre Urkunden überreicht und ließen sich auf der Bühne von rund 500 Gästen feiern. Prof. Dr. Franz Josef Klein, Prorektor für Studium, Lehre und lebenslanges Lernen und die stellvertretende Bürgermeisterin der Stadt Siegen, Angelika Flohren, richteten ihre Glückwünsche an die Absolventen.

Für die musikalische Untermalung sorgte der JEKISS-Chor der Grundschule Kredenbach (Kreuztal) sowie SchülerInnen der Gesamtschule Eiserfeld, die zwei Lieder aus ihrem aktuellen Schulmusical „Noah, ein echt cooler Held“ präsentierten. Das Leben als Studierende in Siegen ließ Thomas Tiggers bei seinem Diavortrag „Siegen unter der Lupe“ Revue passieren. Für die Zeit nach der Uni gab Prof. Dr. Martin Gröger mit seinem Vortrag „Umweltbildung im FLEX – ein Plädoyer für mehr Naturbezug in der Schule“ den an- gehenden LehrerInnen einen Denkanstoß mit auf den Weg.

examensfeier_lehramt

Foto von der Examensfeier der Lehramtsabsolventen der Uni Siegen  im Gläsersaal der Siegerlandhalle. Credit: Universität Siegen

.
Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group="3"] ..