Schwerer Unfall in Fischelbach

wS/ots – Bad Laasphe – Am Dienstagmorgen gegen 8.50 Uhr entdeckte ein aufmerksamer Streckenkontrolleur in Bad Laasphe-Fischelbach auf der Landesstraße 718 ein verunfalltes Fahrzeug. Ein silberner Kia Rio war unterhalb der Leitplanke in Fahrtrichtung Mandeln etwa zwei Meter unterhalb der Fahrbahnkante zwischen drei Bäumen eingekeilt.

Im Fahrzeug befand sich eine 22-jährige Bad Laaspherin – eingeklemmt in der Fahrgastzelle. Daraufhin benachrichtigte der Streckenkontrolleur Polizei, Feuerwehr und Notarzt. Nach ersten Feststellungen der Polizei vor Ort war die junge Frau offenbar auf der L 718 aus Richtung Fischelbach kommend in Richtung Mandeln gefahren.

Zu welcher Zeit ist derzeit noch nicht bekannt. Im Verlauf ihrer Fahrt kam die 22-Jährige mit ihrem Fahrzeug von der Fahrbahn ab. Sie prallte dann gegen die Leitplanke, durchbrach diese und fuhr die sich anschließende Böschung herunter. Hier prallte der Kia gegen einen Baum, drehte sich, stieß gegen einen weiteren Baum und kam schließlich verkeilt zwischen drei Bäumen zum Stillstand.

Der PKW erlitt Totalschaden. Die Leitplanke wurde auf einer Länge von rund 22 Metern beschädigt. Nachdem die junge Frau durch die Feuerwehr aus ihrem PKW gerettet war, wurde sie dem Rettungshubschrauber in ein Siegener Krankenhaus geflogen.

Zeugen, die das Unfallgeschehen beobachtet haben, werden gebeten, sich mit dem Verkehrskommissariat in Kreuztal unter 02732-909-0 in Verbindung zu setzen.

.
Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
.