141 Temposünder in Erndtebrück gemessen

wS/ots – Siegen-Geisweid – Im Rahmen von Geschwindigkeitskontrollen der Polizei Siegen-Wittgenstein am vergangenen Wochenende wurde am Freitag, 18.10.2013, auf der Hauptstraße in Erndtebrück-Schameder ein Fahrzeugführer gemessen, der innerhalb der geschlossenen Ortschaft anstatt der erlaubten 50 km/h mit Tempo 87 unterwegs war. Die Konsequenz daraus: drei Punkte in Flensburg und ein einmonatiges Fahrverbot, dazu eine deftige Geldbuße. Insgesamt wurden im Bereich der Kontrollstelle 141 Verstöße festgestellt.

Am Sonntag wurden auf der Eiserntalstraße in Siegen-Eiserfeld Geschwindigkeitsmessungen durchgeführt. Im Zeitraum der Kontrolle wurden vier Fahrzeugführer registriert, die zu schnell unterwegs waren. Im Bereich der innerörtlichen Kontrollstelle sind maximal 50 km/h erlaubt. Ein Fahrzeugführer war mit Tempo 107 unterwegs – er muss jetzt zwei Monate zu Fuß gehen, außerdem erwarten ihn vier Punkte und eine saftige Geldbuße.

.
Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group="3"] .