30-jähriger Rollerfahrer stürzt bei Trunkenheitsfahrt

wS/po – Wenden – Zufällig vorbeikommende Verkehrsteilnehmer fanden in der Nacht zum Freitag einen gestürzten 30-jährigen Mofafahrer mitten auf der Landstraße L 512 zwischen Wenden-Hillmicke und Brün. Die Zeugen fanden den 30-Jährigen auf der Fahrbahn in einem Baustellenbereich unter seinem Zweirad begraben.

Sie halfen dem Verunglückten aus seiner misslichen Lage und verständigten Rettungsdienst und Polizei. Glücklicherweise hatte er sich bei seinem Sturz nur leichte Verletzungen zugezogen. Die eingesetzten Polizeibeamten fanden auf Grund der Unfallspuren heraus, dass der Rollerfahrer beim Überfahren einer Fräskante in der Baustelle die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren hatte und ohne Fremdverschulden auf die Fahrbahn gestürzt war.

Der Grund für den Kontrollverlust war auch schnell klar, ergab doch ein Alkoholtest bei dem Gestürzten einen Wert von fast 1,8 Promille. Der Leichtverletzte wurde mit einem Rettungswagen zur Beobachtung ins Krankenhaus transportiert. Die Polizeibeamten ließen ihm dort eine Blutprobe entnehmen.

.
Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group="3"] .