Falscher Ordnungsbeamter mit Softairpistole

wS/ots – Netphen – Ein 19-jähriger Mann aus Netphen gab sich am späten Dienstagabend in Netphen als Beamter des Ordnungsamts aus und forderte ein junges Pärchen – einen 26-jährigen Netphener und eine 21-jährige Neunkirchenerin – auf offener Straße auf, ihm ihre Personalausweise auszuhändigen.

Zur Verdeutlichung dieser Aufforderung zeigte er dem Pärchen auch noch seine in einem speziellen Holster mitgeführte „Dienstpistole“, von der er behauptete, dass diese echt sei. Dass dem nicht so war, erkannte allerdings der 26-Jährige auf den ersten Blick. Dieser war nämlich als Bundeswehrangehöriger waffenkundig und wusste sofort, dass es sich bei der angeblichen Dienstwaffe bloß um eine Softairpistole handelte.

Deshalb alarmierte der 26-Jährige über sein Handy die Polizei, die dann vor Ort erschien und gegen den 19-Jährigen ein Strafverfahren wegen Amtsanmaßung und wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz einleitete. Die Waffe und das vermeintliche Dienstwappen des 19-Jährigen wurden sichergestellt.

.
Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group=“3″] .