Feuerwehr löscht brennendes Holz in Littfeld

wS/at – Kreuztal-Littfeld – Update (ots) – Unbekannte zündeten am Dienstagabend gegen 22.15 Uhr in Kreuztal-Littfeld in der Müsener Straße einen Holzverschlag der Waldhütte der Eisenbahnfreunde Littfetal an. Der etwa zehn Meter lange und zwei Meter hohe Holzverschlag war zu 2/3 mit Holz gefüllt, davon brannte circa die Hälfte ab. Da sich der angezündete Holzverschlag zudem lediglich  1,5 Meter von einem Gastank entfernt befand,  musste der Tank beim Eintreffen der alarmierten Feuerwehrlöschzüge Krombach und Littfeld zunächst einmal gekühlt werden, um Schlimmeres zu verhindern. Bei dem Brand entstand ein Sachschaden von mehreren hundert Euro.

Ein zu Hilfe eilender Zeuge konnte bei seiner Anfahrt zu der Waldhütte in einem Gebüsch in unmittelbarer Nähe der Hütte eine verdächtige Person hocken sehen. Diese Person lief dann in Richtung der Bahnschienen davon.  Sachdienliche Hinweise zu dem / den Brandstiftern nimmt das Siegener Kriminalkommissariat 1 unter der Rufnummer 0271-7099-0 entgegen.

Erstmeldung – Gegen 22:35 Uhr rückte die Littfelder Feuerwehr zu einem Einsatz aus. In der Müsener Straße, in Nähe des Littfelder Bahnhofs brannte ein Holzstapel. Schnell hatte die Feuerwehr den Brand unter Kontrolle, es entstand nur geringer Sachschaden.
Zur Brandursache liegen noch keine Erkenntnissse vor, Brandstiftung ist nicht ausgeschlossen.
FeuerinLittfeld2

FeuerinLittfeld1

FeuerinLittfeld

Fotos: wirSiegen.de