Wasserzählerstände bis 27. Oktober übermitteln

wS/wi – Wilnsdorf – Bereits mehr als 60 Prozent der Wilnsdorfer Grundstückseigentümer haben den Zählerstand ihrer Wasserzähler an die Gemeindewerke Wilnsdorf übermittelt, das teilte der Versorger jetzt mit. Noch bis 27. Oktober 2013 haben die Wilnsdorfer Zeit, ihre Daten dem Rathaus zu senden. Die Wilnsdorfer Haushalte und Betriebe werden in diesem Herbst erstmals nicht mehr von Ablesern aufgesucht, um die Zählerstände der 6.600 Wasserzähler in der Kommune zu erfassen. Vielmehr übermitteln die Grundstückseigentümer selbst ihre Daten an das Rathaus. Liegt kein Zählerstand vor, wird der Verbrauch anhand der Vorjahreswerte geschätzt.

Dabei können sie entweder die Ablesekarte nutzen, die ihnen kürzlich zugeschickt wurde oder den Zählerstand per Internet-Eingabe übermitteln. Die Ablesekarte kann portofrei versendet oder direkt im Rathaus abgegeben werden, für die Online-Datenübermittlung steht auf der Internetseite der Gemeinde Wilnsdorf, eine Eingabemaske zur Verfügung. Darüber hinaus können Zählerstände auch telefonisch unter 0 27 39 / 8 02 – 1 28 während der Öffnungszeiten des Rathauses übermittelt werden.

.
Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group="3"] .