56-Jähriger schlägt mit Axt auf sein Auto ein

wS/oo – Siegen – Mehrere Bürger riefen am Montagmittag besorgt bei der Leitstelle der Polizei an. Sie hatten beobachtet, dass auf der Hagener Straße nahe der Tankstelle Schlüter ein Mann mit einer Axt wie wild auf ein Auto einschlug. Da der Notruf der Polizei glühte, schickte der diensthabende Beamte gleich mehrere Streifenwagen zur Einsatzstelle.

Als die ersten Beamten eintrafen, schlug der Mann immer noch mit einer circa ein Meter langen Axt auf die Frontscheibe des grünen Fahrzeuges ein, das auf dem Gehweg parkte. Zunächst wurde ihm die Axt abgenommen und sichergestellt, dann konnten die Beamten den Mann befragen. Vor Wut standen ihm die Haare zu Berge und er schnaufte tief.

Doch was war eigentlich geschehen? Der 56-jährige Mann hatte sein Fahrzeug verlassen, dabei den Zündschlüssel steckengelassen und die Türen von außen verriegelt. „Schlüssel drin – Türen zu“. Vor lauter Wut lief der 56-Jährige nach Hause. Er holte seine Axt aus dem Keller, verstaute sie in einer Stofftasche, schwang sich auf sein Fahrrad und war wenige Minuten später wieder bei seinem Fahrzeug.

Da sein Auto in der Zwischenzeit freiwillig nicht die Türen geöffnet hatte, schwang er seine Axt und schlug mehrfach auf die Frontscheibe ein. Erst durch die Polizei konnte er an weiteren Schlägen gehindert werden. Die Türen waren nun immer noch nicht geöffnet.

Pol-Axt-Auto02

Pol-Axt-Auto03

Pol-Axt-Auto04

Pol-Axt-Auto09

Pol-Axt-Auto10

Fotos: wirSiegen.de
.
Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group=“3″] .