SKV-Turner bejubeln den Meistertitel

wS/sp – Oberhausen/Dreis-Tiefenbach – Die Turner der Siegerländer Kunstturnvereinigung (SKV) gaben allen Fachleuten, die noch vor dem letzten Wettkampftag verschiedenste Szenarien durch kalkuliert hatten, die richtige Antwort. Sie machten durch eine geschlossene Mannschaftsleistung jedes Rechenspiel überflüssig.

Die SKV sicherte sich am Samstagabend in einem freundschaftlich geführten Wettkampf in Oberhausen die Meisterschaft in der zweiten Bundesliga Gruppe Nord. Nicht nur sportlich, sondern auch stimmungsmäßig war die Sporthalle in Oberhausen fest in Siegerländer Hand, denn die rund 50 mitgereisten Kunstturnfreunde aus dem Siegerland gaben ihrer Mannschaft von der Tribüne aus großen Rückhalt.

Hatten allen Grund zum Jubeln: Die SKV-Turner und ihre Anhänger feierten den Meistertitel. Fotos: SKV

Hatten allen Grund zum Jubeln: Die SKV-Turner und ihre Anhänger feierten den Meistertitel. Fotos: SKV

Die SKV hatte an jedem Gerät die Nase vorn, konnte den einen oder anderen Patzer mannschaftsdienlich kompensieren, so dass sie am Ende einen sicheren Sieg und damit die Meisterschaft feierte.

Schon am Boden legten die SKV-Turner, wie im gesamten Saisonverlauf, furios los und erturnten einen sicheren 10:3 Vorsprung. Philipp Herder, der Belgier Bram Louwye und Jonas Rohleder wiesen ihre Gegner mit sauberen Übungen deutlich in die Schranken.

Eher unerwartet konnten sie am Pauschenpferd diesen Vorsprung um weitere fünf Punkte deutlich ausbauen, da sie erneut drei der vier Duelle gewannen. Herder und Louwye glänzten mit hohen Ausgangswerten und End-Noten über 14 Punkten. Nico Ermert gelang das Kunststück, gegen den für Oberhausen startenden belgischen Nationalturner Christopf Schroe zwei Scorepunkte zu gewinnen.

Im Bodenturnen, hier Jonas Rohleder, erturnte sich die SKV einen soliden Vorsprung.

Im Bodenturnen, hier Jonas Rohleder, erturnte sich die SKV einen soliden Vorsprung.

Auch an den Ringen ließ die SKV mit hochwertigen Übungen den Gastgebern keine Chance. Erneut überragend war der zweite Belgier im SKV-Team, Dennis Goosens, mit einer Weltklasse-Leistung, die zu Recht mit der Tageshöchstnote von 14,95 Punkten belohnt wurde. So ging es mit einem beruhigenden Zwischenergebnis von 27:9 für die SKV in die Pause.

Für den zweiten Teil galt die Parole, genau so konzentriert weiter zu machen, wie man den ersten Teil dominiert hatte. Dies gelang umgehend am Sprungtisch, wo die Siegerländer erneut drei Duelle sicher gewannen. Der Vorsprung wuchs auf jetzt 22 Punkte.

Am Barren entschieden die Oberhausener zwei Duelle für sich. Doch Bram Louwye (14,45 Punkte) und Philipp Herder (14,75 Punkte) zeigten Barrenturnen auf ganz hohem Niveau und sicherten mit jeweils vier gewonnen Score-Punkten auch am Barren den Geräte-Teilerfolg.

Am Barren konnte Philipp Herder sein Duell für sich entscheiden.

Am Barren konnte Philipp Herder sein Duell für sich entscheiden.

Am Reck turnten alle SKV-Turner fehlerfrei durch und erzielten Wertungen über 13 Punkte. Herausragend erneut Bram Louwye mit 14,60 Punkten. Folgerichtig ging auch diese Gerätewertung an die SKV, die damit den Wettkampf unerwartet deutlich mit 56:24 Punkten gewann. Die Meisterschaft in der zweiten Liga Staffel Nord war damit unter Dach und Fach.

Damit geht eine überaus spannende Liga-Saison für die SKV wohl eher unerwartet erfolgreich zu Ende. Die SKV konnte sich gegen mindesten vier ebenbürtige Teams durchsetzen. Sicherlich ist dieser Erfolg auch dem Teamgeist innerhalb der jungen SKV-Mannschaft zu verdanken.

Nach dem verpatzten Wettkampf in Leopoldshöhe haben die Turner die Ärmel hochgekrempelt und letztlich verdient die Meisterschaft ins Siegerland geholt. Einen großen Anteil an diesem Erfolg haben die belgischen Gast-Turner. Die Kooperation mit dem Turnzentrum in Gent ist für die SKV ein echter Glücksfall und hat sich mittlerweile zu einer sportlichen Freundschaft entwickelt.

Die SKV-Turner bereiten sich nun in den kommenden drei Wochen intensiv für den Aufstiegskampf am 8. Dezember in Hamm (Westfalen) gegen den FC Bayern München vor. Dort wollen sie dem Favoriten zumindest an dem ein oder anderen Gerät Paroli bieten.

.
Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group="3"] .