Unterstützung und Pflege im Alltag für Senioren

wS/hi  – Hilchenbach – Möglichst lange selbst bestimmt in den eigenen vier Wänden zu leben und zu wohnen – das wünschen sich die meisten älteren Menschen. Patentrezepte gibt es dafür nicht. Vielmehr hängt es im „Einzelfall“ davon ab, wie das persönliche Lebens- und Wohnumfeld aussieht und gestaltet werden soll. Wurde beim Kauf, Anmietung oder Umbau einer Immobilie bereits auf Barrierefreiheit geachtet? Welche Personen, beispielsweise aus dem Familienkreis, können entlasten? Welche Unterstützungs- und Hilfsangebote im Alltag gibt es überhaupt in der Region? Wo kann man aktiv sein, sich engagieren? Was wird sein, wenn Pflegebedürftigkeit irgendwann einmal ein Thema werden wird? Was kann an Unterstützung dann organisiert werden?

 „Vorbeugende Hausbesuche“ werden angeboten

Um hier kompetent weiterhelfen zu können, bietet die Stadt Hilchenbach im Rahmen der Zukunftsinitiative 2020 – „Leben und Wohnen im Alter (LWA)“ – des Kreises Siegen-Wittgenstein, die Senioren- und Pflegeberatung an, mit der lange im Vorfeld von Pflegebedürftigkeit auf Menschen in höheren Lebensaltern in Form von „vorbeugenden Hausbesuchen“ zugegangen wird.

Die Senioren-Service-Stelle der Stadt Hilchenbach versandte in der ersten Novemberwoche 218 Informationsbriefe über das Beratungsangebot an alle Hilchenbacher Seniorinnen und Senioren, die in diesem Jahr 75 Jahre (Jahrgang 1938) alt geworden sind oder noch werden. Diesem Brief liegt eine Antwortkarte bei, die nach Wunsch ausgefüllt an die Senioren-Service-Stelle der Stadt Hilchenbach gesendet werden kann.

Auf Wunsch Mitarbeiter der Pflegeberatung des Kreises

Selbstverständlich gilt das Angebot auch für alle Seniorinnen und Senioren, die in der Vergangenheit angeschrieben wurden oder bereits eine Beratung in Anspruch genommen haben.

Auf Wunsch und nach Terminvereinbarung kommt Frank Burmeister, Mitarbeiter der Senioren- und Pflegeberatung des Kreises Siegen-Wittgenstein zu den Seniorinnen und Senioren nach Hause, um sich gemeinsam ein Bild von der individuellen Lebenssituation zu machen. Die Beratung erfolgt kostenlos und ist unverbindlich. Alle Angebote werden vertraulich behandelt und unterliegen der Schweigepflicht.

Weitere Informationen erhalten Sie bei Gudrun Roth, Senioren-Service-Stelle der Stadt Hilchenbach, Telefon 02733/288-229, E-Mail g.roth@hilchenbach.de.

.

Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner

[adrotate group="3"]
.