BC Siegtal kann den Aufstieg perfekt machen

Peilen den Aufstieg in die erste Poolbillard-Bundesliga an: Das Team des BC Siegtal mit Marco Tschudi, Klaus Schumacher, Jörn Kaplan, Ina Kaplan und Patrick Ruhnow (v.li.). Foto: Verein

Peilen den Aufstieg in die erste Poolbillard-Bundesliga an: Das Team des BC Siegtal mit Marco Tschudi, Klaus Schumacher, Jörn Kaplan, Ina
Kaplan und Patrick Ruhnow (v.li.). Foto: Verein

(wS/sp) Passau/Nussloch/Siegen – Für die Poolbillard-Spieler des Billard-Clubs Siegtal 89 stand die weiteste Reise in den Südosten der Republik und nach Baden-Württemberg an. Während man zunächst beim abgeschlagenen Tabellenletzten Passau antreten musste, sollte gegen den unmittelbaren Verfolger BSF Kurpfalz ein weiterer Schritt zum großen Ziel Bundesliga-Aufstieg gemacht werden.

Trotz über 550 Kilometer langer Anreise wurde der Gegner aus der „Dreiflüssestadt“ Passau souverän mit 6:2 geschlagen. Jörn Kaplan, Patrick Ruhnow und Klaus Schumacher trugen jeweils 2 Punkte zum Mannschaftsergebnis bei. Da gleichzeitig die unmittelbaren Verfolger in der Tabelle Punkte abgaben, trat man gut gelaunt die Reise nach Nussloch an, wo das Spitzenspiel gegen Kurpfalz anstand.

Offensichtlich beflügelt durch die gute Ausgangsposition wurde das erfahrene Team aus Baden-Württemberg mit 7:1 förmlich überrollt. Wenn auch das Gesamtergebnis eine deutliche Sprache spricht, die einzelnen Partien waren auf hohem Niveau sehr knapp. In diesem Vergleich punkteten für die Siegener Billardsportler Ina Kaplan (1), Jörn Kaplan (2), Patrick Ruhnow (2) und Klaus Schumacher (2).

Durch diese klaren Siege hat der BC Siegtal 89 den Vorsprung auf den Zweiten in der Tabelle der 2. Bundesliga Süd bereits auf 5 Punkte ausgebaut. Bei den nächsten Meisterschaftsspielen am 22. und 23. März gegen die Mannschaften aus Tiengen/Bodensee und Bruchsal kann man unter Umständen schon den Aufstieg in die Eliteliga des deutschen Poolbillard perfekt machen.

Dies wäre im 25. Jahr des Bestehens der größte Erfolg in der Vereinsgeschichte. Zuschauer
sind im Vereinsheim am Hohler Weg stets willkommen, der Eintritt ist frei.

.
Anzeige/Werbung