Ferndorf nach Heimsieg vorerst Spitzenreiter

TuSferndorfkrefeld01

Die Handballer des TuS Ferndorf gewinnen ihr Heimspiel gegen die HSG Krefeld und klettert vorübergehend an die Tabellenspitze der 3. Liga. Fotos: Jürgen Kirsch

(wS/jk) Kreuztal – Der TuS Ferndorf hat am Abend sein Drittliga-Heimspiel gegen die HSG Krefeld mit 31:25 (15:11) gewonnen. Der Grundstein für den Erfolg des Teams von Trainer Erik Wudtke in der Kreuztaler Sporthalle „Stählerwiese“ war eine solide Abwehrleistung.

In der Anfangsphase des Spiels gingen die Ferndorfer durch zwei Tore von Patrick Bettig in Front. Dennis Aust und Tim Hilger bauten den Vorsprung aus. Nach fünf Minuten hatte der TuS beim Zwischenstand von 5:2 sich eine Drei-Tore-Führung erarbeitet. Diese hatte auch lange Bestand. Dies war auch Torwart Kai Rottschäfer zu verdanken, der mehrmals gut parierte und nach neuneinhalb Minuten einen Siebenmeter parierte.

tusferndorfkrefeld05Zwischenzeitlich konnten die Krefelder zwar ein Tor gutmachen, doch Dennis Aust stellte nach 21 Minuten den alten Torabstand wieder her. 10:7 stand es jetzt für Ferndorf. Bis zur Pause konnte man den Vorsprung sogar noch ausbauen. Mit der Halbzeitsirene erzielte Simon Breuer nämlich den Treffer zum 15:11 – mit dieser komfortablen Führung ging es in die Kabine.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit machte das TuS-Team dort weiter, wo es aufgehört hatte. Die Ferndorfer standen hinten gut und machten vorne die Tore. David Breuer erhöhte nach 32 Minuten den Spielstand auf 17:12 für die Hausherren. Der Fünf-Tore-Vorsprung hielt zunächst. Doch nach dem Treffer von Bennet Johnen nach 45 Minuten (22:17) offenbarte die Mannschaft von Erik Wudtke eine kleine Schwächephase.

tusferndorfkrefeld03Doch spätestens als Julian Schneider und Alen Sijaric in der 51. Minute den Punktestand auf 27:22 zugunsten der Gastgeber schraubten, war jedem in der Kreuztaler Sporthalle klar, welches Team als Sieger vom Parkett gehen würde. Der Sieg war den Ferndorfern nicht mehr zu nehmen – 31:25 lautete der verdiente Endstand.

Das Wudkte-Team übernimmt nun die Tabellenspitze in der 3. Liga West, hat aber ein Spiel mehr absolviert als Verfolger Bayer Dormagen. Für den TuS Ferndorf trafen: Dennis Aust (5), Simon Breuer (4/2), Moritz Barkow (4), Alexander Koke (4), Carsten Lange (3), Bennet Johnen (3), Patrick Bettig (3), Julian Schneider (3) und Alen Sijaric (2).

tusferndorfkrefeld04

tusferndorfkrefeld02

.
Anzeige/Werbung