Reitlehrer-Weiterbildung „auf dem Hubensgut“

reitlehrer

(wS/sp) Kreuztal – Um einen möglichst optimalen und auf aktuelle Richtlinien basierenden Reitunterricht gewährleisten zu können, müssen sich Trainer im Reitsport regelmäßig weiterbilden. Ein solcher, 3-tägiger Lehrgang fand auf der Reitanlage des Reitvereins Kindelsberg statt.

Klaus Harms, selbst Richter bis zur höchsten Klasse vermittelte 12 Trainern in Theorie und Praxis die neue Lehrmethode, Reiter zum Mitdenken über ihr eigenes Reiten zu bewegen. Nachfragen beim jeweiligen Reiter, wie er die gestellte Aufgabe gelöst hat und wie Lösungsansätze für etwaige Probleme aussehen können, sollen mit dem Reiter zusammen erarbeitet und nicht vom Reitlehrer vorgegeben werden.

Die neuen Stationsprüfungen der Reitabzeichen-Abnahmen waren ein weiterer Baustein des Lehrgangs. So wurde unter anderem das korrekte Vorstellen von Reitpferden auf der Dreiecksbahn geübt und zum Abschluss durfte jeder Trainer noch einmal eine der zahlreichen Übungen aus dem Bereich Fitness des Reiters ausprobieren. (Foto: Verein)

.
Anzeige/Werbung