Glanzvolle Theateraufführung der Johannländer Schulkinder

2014-06-26_Schule _Hainchen_Musical_06(wS/oo) Netphen-Hainchen. Bis auf den letzten Platz besetzt war die Turnhalle der Johannlandschule am späten Donnerstagnachmittag gefüllt. 38 Schülerinnen und Schüler der 1. Bis 4. Klasse der Johannlandschule führten hier ihr lange geprobtes Theaterstück auf. Rektor Andreas Lachmann begrüßte neben Netphens Bürgermeister Paul Wagener auch die zahlreich anwesenden Eltern, Großeltern und Verwandten der Schulkinder. Dank richtete er auch an Tanja Prinz, Regina Sentker, Alexandra von Lintig, Tina Birkholz und Nicole Schmallenbach von der Kulturwerkstadt Netphen, die das extra geschriebene Musical mit umgesetzt haben. „Die Klassen-Traumreise“ ist ein Theaterstück mit Tanz und Musik, durchgeführt im Rahmen des Landesprogramms Schule und Kultur in NRW. Die 38 Schülerinnen und Schüler haben im laufenden Schuljahr das Theaterstück erarbeitet. Finanziell gefördert wurde die Arbeit mit den Kindern durch ein Programm des Landes NRW, das vom Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes koordiniert wird.

Inhaltlich ist das Stück genau auf die Bedürfnisse, Vorstellungen und Wünsche vieler Grundschüler gemünzt: Die letzten Tage des Schuljahres sind in der Regel wenig spektakulär. Alle freuen sich auf die kommenden Wochen und erzählen von nahen und fernen Urlaubszielen, denen sie entgegenfiebern. Nur Pia nimmt an diesen Gesprächen nicht wirklich teil und zieht sich immer mehr in sich zurück. Ganz besonders, wenn Paula wieder einmal damit prahlt, wohin sie reisen wird und was sie schon alles gesehen hat. Zoobesuch und Camping findet sie sehr langweilig und sagt, das sei nur was für kleine Kinder. Sie persönlich wird dieses Jahr nach Amerika reisen. Nachdem Paula dieses großspurig verkündet hat, geht sie mit den anderen Kindern aus Pias Klasse raus in die Pause. Traurig bleibt Pia mit ihren beiden Freundinnen, die sie trösten wollen, in der Klasse zurück. Als sie während ihres Gespräches in die Nähe des Klassenschrankes kommen, quillt auf einmal Nebel aus diesem hervor und er gibt seltsame Geräusche von sich. Zu spät bemerken die drei Mädchen, dass der Schrank, der seit Jahren so harmlos in ihrem Klassenraum gestanden hat, über magische Kräfte verfügt… Und so erleben sie eine Traumreise durch die verschiedenen Epochen der Zeit…eine Zeitreise.

Fotos: wirSiegen