Mutmaßlicher Kabeldieb am Tatort festgenommen

(wS/ots) Siegen-Eiserfeld – Bereits in der letzten Woche entwendeten unbekannte Einbrecher mehrere Rollen Elektrokabel im Wert von mehreren tausend Euro vom Gelände einer Firma in Eiserfeld. Die Siegener Polizei konnte rund 24 Stunden nach der Tat einen Tatverdächtigen stellen und vorläufig festnehmen.

Der jetzt Festgenomme und zumindest ein weiterer Komplize verschafften sich nach bisherigen polizeilichen Erkenntnissen bereits in der Nacht von Donnerstag (19.06.) auf Freitag (20.06.), zwischen 23.55 und 1.30 Uhr, Zutritt zu einem Außenlager der Eiserfelder Elektro-Firma. Dort rollten die beiden Täter gemeinsam drei schwere Kabelrollen bis zu einem Zaun an der Gebäuderückseite und schnitten dort das Kabel in transportfähige Stücke. Anschließend wuchteten die Einbrecher das Diebesgut über die dort fließende Sieg ans andere Ufer. Dort ließen sie einen Teil der Beute getarnt im Gras zurück für eine späteren Abholung.

Am frühen Samstagmorgen, rund 24 Stunden waren seit dem Einbruch vergangen, war es dann soweit – einer der mutmaßlichen Täter kehrte an den Tatort zurück. Einsatzkräfte der Siegener Polizei hatten sich auf die Lauer gelegt und nur auf diesen Moment gewartet – der 39-jährigen Mann aus Weidenau wurde an Ort und Stelle vorläufig festgenommen.

Die Kripo Siegen ist derzeit mit der Aufklärung der Hintergründe beschäftigt, bittet aber auch mögliche Zeugen, sich unter der Rufnummer 0271/7099-0 zu melden.

.
Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group="3"] .