Nach Nötigung: Polizei sucht mögliche Zeugen

(wS/ots) Burbach – Am Sonntag, dem 1. Juni 2014, gegen 12.15 Uhr kam es in Burbach-Würgendorf auf der L 531 zu einer Nötigung im Straßenverkehr, deren genaue Umstände bislang unklar sind und wegen der nun das Siegener Verkehrskommissariat ermittelt.

Beteiligt an dem Geschehen waren der Fahrer eines Geländewagens und der Fahrer eines Motorrollers. Beide Fahrzeugführer kamen zunächst über die L 730 aus Richtung Holzhausen an die Einmündung L 703/ L 531 gefahren, hielten dort wegen eines Stopp-Schildes an und bogen dann beide rechts in Richtung B 54 ab.

Nach einem Überholmanöver des Rollerfahrers, bei dem dieser angeblich gefährdet wurde, soll der Rollerfahrer vor der nächsten roten Ampel von seinem Zweirad abgestiegen sein, sich zu dem Geländewagen begeben haben, an dem Fahrzeug hoch gesprungen sein und dabei den Geländewagenfahrer mit einer Hand durch das geöffnete Schiebedach im Gesicht gepackt haben. Zeugen des Geschehens bittet die Polizei, sich unter der Rufnummer 0271-7099-0 zu melden.

.
Anzeige