Burbach sucht Energiepioniere

(wS/bu) Burbach. Die Gemeinde Burbach sucht ab sofort engagierte Bürgerinnen und Bürger, die bereit sind, dauerhaft einen kleinen Beitrag für den Klimaschutz zu leisten. Für die Umsetzung des Burbacher Masterplanes „100 % Klimaschutz“ ist neben dem Einsatz erneuerbarer Energien und technischer Errungenschaften auch eine Verhaltensänderung der Bevölkerung in Bezug auf den Klimaschutz sehr wichtig. Denn Energie, die erst gar nicht benötigt wird, braucht auch nicht erzeugt zu werden. Energiesparen hat viele Facetten: Dass es ganz einfach gehen und zuweilen den Alltag bereichern kann, zeigt beispielweise Energiepionier Peter Dumke aus Holzhausen, der unter anderem eine Einkaufsgemeinschaft mit Nachbarn ins Leben gerufen hat und so Benzin und Zeit sparen kann.

Burbach_Wappen_Logo„Die Energiepioniere nehmen bei der Verwirklichung der Klimaschutzziele der Gemeinde Burbach eine Vorreiterrolle ein“, erklärt Bürgermeister Christoph Ewers. „Indem sie sich für einen individuellen Beitrag zum Klimaschutz entscheiden und die Klimaschutzziele der Gemeinde Burbach in der Bevölkerung weiter tragen, leisten die Energiepioniere aktiven Klimaschutz auf lokaler Ebene.“

Und so funktioniert es: Zunächst entscheidet jeder Teilnehmer, mit welchem Beitrag er teilnehmen möchte. Hier sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Ob beispielsweise der Umstieg auf Ökostrom, mit dem Fahrrad zur Arbeit radeln oder einmal in der Woche vegetarisch essen – jeder zukünftige Energiepionier legt selber fest, wie er sich einbringt. „Wir wollen damit das hartnäckige Vorurteil entkräften, dass Klimaschutz nur mit großen Investitionen oder Einschränkungen machbar ist“, sagt Klimamanagerin Carolion Vomhof. „Jeder der mitmacht, profitiert nicht nur ökologisch und gesundheitlich, sondern auch finanziell.“
Alle Energiepioniere informiert die Gemeinde Burbach frühzeitig über neue Projekte, Aktionen und Veranstaltungen zu energetischen Themen.

Um viele Menschen zum Mitmachen zu motivieren, bietet der Bürgermeister eine Wette mit den Burbacher Bürgerinnen und Bürgern an: „Wenn sich bis zum 31.12.2014 einhundert Energiepioniere engagieren, werden daraus 10 Teilnehmer ausgelost. Jeder Gewinner kann einen Ort vorschlagen, an dem ein Baum gesetzt werden soll, den ich dann einpflanze. Egal ob im eigenen Garten oder an anderer Stelle in der Gemeinde“, so Ewers.

Jeder, der jetzt Energiepionier werden möchte, kann sich im Rathaus bei Klimamanagerin Carolin Vomhof anmelden. Auf der Homepage der Gemeinde Burbach ist ein Faltblatt abzurufen, auf dem ebenfalls alle Informationen mit Anmeldeformular abgedruckt sind.

.

Anzeige: Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner

[adrotate group="3"]