Gillerbergturm ab sofort wieder frei für Besucher

(wS/hi) Hilchenbach. Dem inzwischen 122 Jahre alten Gillerbergturm, der direkt an den bekannten Wanderstrecken Rothaarsteig und Siegerland-Höhenring auf dem 653 m hohen Giller in Lützel bei Hilchenbach steht, sieht man sein Alter wirklich nicht mehr an. Der Grund dafür ist eine jetzt abgeschlossene aufwendige Renovierung, die von der Firma SINNER GmbH aus Kreuztal durchgeführt wurde. Die komplette Stahlkonstruktion musste vom inzwischen vorhandenen Rost befreit werden. Eine anschließende Grundierung und ein doppelter Deckanstrich lassen den Turm nun wieder in jugendlichem Glanz erscheinen. Darüber hinaus wurden konstruktive Veränderungen zur Verbesserung der Sicherheit vorgenommen. Beide Aussichtsplattformen sind mit einem neuen Schutzgitter, welches den aktuellen Vorschriften entspricht, ausgestattet worden. Außerdem stand die Erneuerung der kniehohen seitlichen Schutzbleche der Wendeltreppe an. Zum guten Schluss wurde die auf der oberen Aussichtsplattform montierte Panoramatafel auf Vordermann gebracht, so dass alle hier gegebenen Hinweise wieder sehr gut lesbar sind. Da der Aussichtsturm seit 1992 unter Denkmalschutz steht, mussten all diese Maßnahmen mit der Denkmalbehörde abgestimmt werden.

Gillerturm_Renovierung_2014_Foto_Stadt_HilchenbachDie gesamten Kosten von 58.000 Euro konnten von der SGV-Abteilung Hilchenbach, die Eigentümer des Aussichtsturms ist, nicht alleine aufgebracht werden. Aus der eigenen Kasse wurden 6.000 Euro beigesteuert, 3.500 Euro spendeten Mitglieder und Freunde der Abteilung und der SGV-Bezirk Siegerland beteiligte sich mit 1.500 Euro an den Renovierungskosten. Das alles reichte jedoch bei weitem nicht aus. So übernahm die Nordrhein-Westfalen-Stiftung  63% der Gesamtkosten und trug damit wesentlich zum Gelingen der Maßnahme bei. Weitere Geldgeber konnten mit dem Rothaarsteigverein, der Volksbank Siegerland, der Stadtsparkasse Hilchenbach, dem Kreis Siegen-Wittgenstein, der Krombacher Brauerei und dem Tourismus- und Kneipp-Verein Hilchenbach gewonnen werden.

Allen Sponsoren und Spendern gilt der Dank der SGV-Abteilung Hilchenbach sowie aller Wanderfreunde. Möge es auch in Zukunft immer wieder Menschen geben, die sich für eine Erhaltung des Aussichtsturms engagieren. Dann besteht durchaus die Möglichkeit, dass er noch viele Jahrzehnte allen Wanderfreunden erhalten bleibt.

Foto: Stadt Hilchenbach

.

Anzeige/Werbung – Jetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group=“3″]

.