Polizei nimmt mit Haftbefehl gesuchten 37-Jährigen fest

(wS/ots) Siegen. Als Siegener Polizeibeamte am Mittwochnachmittag gegen 15.00 Uhr in Siegen-Geisweid im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle einen dunklen PKW anhalten wollten, sprangen fluchtartig alle Fahrzeuginsassen aus dem Fahrzeug. Den Beamten gelang es jedoch den Fahrzeugführer festzuhalten. Auf Nachfrage gab der wohnsitzlose 37-Jährige an, dass er nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis sei. Den Opel habe er unbemerkt vom Halter entwendet. Weiterhin räumte er ein, zuvor Drogen konsumiert zu haben.

Symbolfoto

Symbolfoto

Im Rahmen weiterer Durchsuchungsmaßnahmen fanden die Polizisten dann auch noch weitere Betäubungsmittel. Bei der Überprüfung der Personalien des 37-Jährigen stellte sich zudem heraus, dass er aufgrund eines gegen ihn bestehenden Haftbefehls zur Festnahme ausgeschrieben war. Fast zwei Jahre muss der 37-Jährige nämlich wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz nun noch hinter schwedischen Gardinen absitzen. Die Polizisten nahmen den Mann daher fest und führten ihn der Wache zu, wo ihm unter anderem eine Blutprobe entnommen wurde. Außerdem wird nun gegen ihn wegen unbefugten Gebrauchs eines Kraftwagens, Fahren ohne Fahrerlaubnis und unter Drogeneinfluss sowie erneut wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ermittelt.

.

Anzeige: Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner

[adrotate group="3"]