Sportkegeln – ein umwerfender Sport

(wS/si) Siegen. Große Begeisterung herrschte auch in diesem Jahr beim traditionellen Ferienspaßkegeln der TG Friesen Klafeld-Geisweid in der Siegerlandhalle. An mehreren Wochenenden hatten Kinder und Jugendliche Gelegenheit, die Sportart in der Siegerlandhalle unter Anleitung der Sportkegler kennenzulernen und auszuprobieren. Nachdem sich zunächst die Teilnehmer mit den Kugeln und Kegelbahnen vertraut gemacht hatten, ging es los mit den ersten Spielen. Bei „Hoher und Niedriger Hausnummer“ war neben einer Portion Glück auch die Taktik entscheidend. Beim Duell „Alt gegen Jung“ (Kinder gegen Eltern) stand es am Ende 1:1 unentschieden. Nach dem Vorstellen der Faszination „Sportkegeln“ hatten die Kinder die Gelegenheit die Sportart selbst zu erlernen. Schnell wurde klar, dass neben einer guten konditionellen Verfassung auch die Konzentration eine wichtige Rolle spielt, da über 90% des Kegelablaufes im Kopf stattfindet.

Ferienspaß 2014a

Begeisterung beim Ferienspaß der „TG Friesen“ (Foto: Verein)

„Das alles geht nicht von heute auf morgen. Dazu ist sehr viel Training notwendig, um die Präzision und Konzentration auf den Punkt zu bringen“, weiß Jugendwart Tobias Schmidt, der inzwischen seit über 20 Jahren als Trainer und Pressewart der Sportkegelabteilung aktiv ist. „Die Begeisterung ist den Kindern und Jugendlichen anzusehen. Dass wir zwar mit unserer Sportart eher zeitlos sind aber dennoch den Nerv treffen, erkennen wir daran, dass wir seit Jahren nach den Ferienspielen regelmäßig neue Kinder und Jugendliche in unserem Training begrüßen, die sich montags und samstags in der Siegerlandhalle neben dem Training auch in Spielen und später in Wettkämpfen mit Jugendlichen aus ganz Deutschland messen. Wichtig ist uns, dass zunächst der Spaß und nicht der Wettkampfgedanke im Vordergrund steht. Das muss sich bei den Kindern von alleine entwickeln. Wir freuen uns darüber, dass wir inzwischen zu den Sportkegelvereinen in NRW mit den meisten Kindern und Jugendlichen zählen. Dies bestärkt uns darin, auch in Zukunft Ferienspaßkegeln anzubieten“, so Tobias Schmidt weiter.

Jonna Hofmann, Tim Mattheis und Fabian Spies Ferienspaß-Sieger

Die rund 4-stündigen Ferienspiele endeten jeweils mit einer Siegerehrung, bei dem es neben einer Urkunde auch einen Pokal zu gewinnen gab. Jonna Hofmann, Tim Mattheis und Fabian Spies konnten sich in den Spielen durchsetzen und freuten sich zusammen mit ihren Eltern über den Erfolg.

.

Anzeige: Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner

[adrotate group="3"]