Uni goes Zumba

(wS/uni) Siegen. Zumba ist der Name für ein Fitness-Konzept, das vom Tänzer und Choreografen Alberto „Beto“ Perez in Kolumbien in den 1990er Jahren kreiert wurde. Es kombiniert Aerobic mit vorwiegend lateinamerikanischen Tänzen (Reggaeton, Cumbia, Salsa, Merengue, Mambo, aber auch Hip-Hop etc.). Mittlerweile, so heißt es auf der Zumba-Hompage, nehmen 14 Millionen Menschen weltweit in über 185 Ländern an Zumbakursen teil. Die Begeisterung für dieses Fitness-Konzept hat auch die Siegerländer ergriffen. Nicht zuletzt an der Uni Siegen steht Zumba hoch im Kurs.

Samstag ist Sporttag: Vor dem Apollo-Theater gibt es eine bewegungsintensive Party zu heißen Rhythmen

uni_logoWer in den Ferien nicht auf Zumba verzichten möchte, oder aber einfach Lust hat, Zumba un-gezwungen auszuprobieren, hat am Samstagabend, 9. August, dazu auf dem Scheinerplatz vor dem Apollo-Theater die Gelegenheit. Ab 17.30 Uhr lädt die Universität Siegen im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Uni kommt in die Stadt“ zur Open-Air-Zumba-Party ein. Erfahrene Traine-rinnen aus dem Bereich des Hochschulsports werden zum Mitmachen animieren und für gute Stimmung sorgen. Bis 21.30 Uhr können „Zumbinchen“ und solche, die es werden wollen, sich zu heißen Rhythmen ertüchtigen. Jeder, der Zeit, Lust und Laune hat, ist herzlich eingeladen mitzumachen.

.

Anzeige: Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner

[adrotate group="3"]