Vorläufiges Obduktionsergebnis: Tote Säuglinge waren lebensfähig

(wS/ots) Siegen/Bonn. Im Zusammenhang mit den Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Siegen im Falle von zwei tot aufgefundenen Säuglingen in Siegen und Bonn liegt jetzt das vorläufige Ergebnis des Rechtsmedizinischen Gutachtens vor.

2014-08-11_Siegen-Niedersetzen_Babyleichen_HERCHER_01Im Rahmen der Obduktion in Bonn hat sich heute herausgestellt, dass die beiden Säuglinge von männlichem Geschlecht in beiden Fällen zum Zeitpunkt ihrer Geburt lebensfähig sowie voll ausgebildet waren und auch geatmet haben. Die Todesursache des in Siegen aufgefundenen Säuglings konnte im Rahmen der Obduktion nicht ermittelt werden. In dem Fall des in Bonn aufgefundenen Säuglings steht das Ergebnis der Untersuchung zur Todesursache noch aus und wird für morgen erwartet.

Gegen die 32-jährige Mutter der Säuglinge, die sich zur Zeit in Untersuchungshaft befindet, wird jetzt wegen des Verdachts des Totschlags ermittelt. Die Staatsanwaltschaft Siegen ist gemeinsam mit den Mordkommissionen Hagen und Bonn derzeit mit der weiteren Aufklärung der Hintergründe des Verbrechens beschäftigt.

2014-08-12_Siegen_PK-Babyleichen_Staatsanwaltschaft_u_Polizei_HERCHER_02

Staatsanwalt Patrick Baron von Grotthuss von der Staatsanwaltschaft Siegen (links) und Kriminalhauptkommissar Ingo Scheid von der Mordkommission Hagen (rechts)

2014-08-12_Siegen_PK-Babyleichen_Staatsanwaltschaft_u_Polizei_HERCHER_03

2014-08-12_Siegen_PK-Babyleichen_Staatsanwaltschaft_u_Polizei_HERCHER_01

2014-08-12_Siegen_PK-Babyleichen_Staatsanwaltschaft_u_Polizei_HERCHER_04

Staatsanwalt Patrick Baron von Grotthuss von der Staatsanwaltschaft Siegen im Interview nach der heutigen Pressekonferenz in Siegen

2014-08-12_Siegen_PK-Babyleichen_Staatsanwaltschaft_u_Polizei_HERCHER_05

Staatsanwalt Patrick Baron von Grotthuss von der Staatsanwaltschaft Siegen musste Rede und Antwort stehen

2014-08-11_Siegen-Niedersetzen_Babyleichen_HERCHER_02

In Siegen-Niedersetzen wurde eine der Babyleichen gefunden

Fotos: Kay-Helge Hercher

.

Anzeige: Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner