Polizei nimmt flüchtiges Einbrecher-Trio fest

(wS/ots) Siegen – Drei flüchtige Wohnungseinbrecherinnen konnten am Dienstag im Rahmen umfangreicher Fahndungsmaßnahmen von der Polizei vorläufig festgenommen werden.

Symbolfoto

Symbolfoto

Die drei vom Balkan stammenden Frauen im Alter zwischen 28 und 33 Jahren waren aufmerksamen Bewohnern zweier Hochhäuser in Siegen in der Ypernstraße am Dienstagmorgen kurz vor elf Uhr aufgefallen, wie sie dort gerade versuchten, dortige Haustüren gewaltsam aufzuhebeln. Nachdem die Bewohner die drei Verdächtigen angesprochen hatten, ergriff das Trio in einem silbernen PKW Peugeot 306 mit Dortmunder Kennzeichen die Flucht.

Die von den Zeugen alarmierte Kreispolizeibehörde löste sofort nach Bekanntwerden des Sachverhalts umfangreiche Fahndungsmaßnahmen nach dem flüchtigen PKW aus. Die Siegen-Wittgensteiner Polizei selbst fahndete mit mehreren Streifenwagen im eigenen Bereich, zeitgleich wurden umliegende Polizeibehörden informiert und um Mitfahndung gebeten. Auch die Autobahnpolizei erhielt von ihren Siegen-Wittgensteiner Kollegen die notwendigen Fahndungsdaten. Und dieser Umstand führte dann auch bereits wenige Minuten später zum Erfolg: Beamte der Autobahnpolizei bemerkten den mit den drei Frauen besetzten flüchtigen Peugeot auf der A 45 im Bereich der Autobahnanschlussstelle Olpe-Drolshagen.

Der Wagen wurde gestoppt, die drei Frauen vorläufig festgenommen und im weiteren Verlauf dem Siegener Kriminalkommissariat 5 zugeführt. Die weiteren Ermittlungen des Kriminalkommissariats gegen die drei Frauen, die bereits in der Vergangenheit im Eigentumsbereich in Erscheinung getreten sind, dauern noch an.

.
Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group="3"] .