Billard: Ina Kaplan gewinnt das erste German Tour Finale der Damen

Jörn Kaplan erreicht den 9. Platz im Gesamtfeld

(wS/sp) Siegen/Darmstadt 11.01.2016 | Am vergangenen Wochenende wurde zum ersten Mal das Finale der German Tour – eine nationalen Turnierserie über das ganze Jahr – ausgetragen. 301 Teilnehmer kämpften im Gesamtfeld um den Titel und insgesamt 25.000€ Preisgeld.

Dem Siegener Jörn Kaplan gelang es das Achtelfinale zu erreichen, in dem er an Marco Spitzky – Hamburger Bundesligaspieler – scheiterte. Mannschaftskollege Klaus Schumacher musste sich in der Runde der letzen 64 dem späteren Zweitplatzierten und ehemaligen Europameister Nick van den Berg geschlagen geben.

Roman Hybler (Sieger des German Tour Finals) und Ina Kaplan (Siegerin des German Tour Finals der Damen)

Roman Hybler (Sieger des German Tour Finals) und Ina Kaplan (Siegerin des German Tour Finals der Damen). (Fotos: Stefan Schmidt / Touch Billard Magazin)

Die 10-fache Deutsche Meisterin Ina Kaplan spielte ebenfalls im Gesamtfeld mit und erreichte dort nach Siegen unter anderem gegen den zweifachen Senioren-Europameister Holger Gries und dem ehemaligen Europameister Nico Ottermann den 17. Platz. Das parallel ausgetragene Damen-Finalturnier dominierte die Siegenerin und ist damit 1. German Tour Siegerin.

Am 16.01., ab 14 Uhr spielt die 2. Bundesliga-Mannschaft des BC Siegtal (Jörn Kaplan, Ina Kaplan, Klaus Schumacher und Patrick Ruhnow) gegen den 1. PBC Gera im Vereinsheim des BC Siegtal, Hohler Weg 75. Zuschauer sind herzlich willkommen. Der Eintritt ist frei!

Ina Kaplan - Siegerin des German Tour Finals der Damen (Foto: Stefan Schmidt / Touch Billard Magazin)

Ina Kaplan – Siegerin des German Tour Finals der Damen.

.
Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group="3"] .