Bereits als junger Mensch erfahren, wie Wirtschaft tickt!

Startpunkt57 informiert über Schülerfirmen und -genossenschaften

(wS/red) Siegen 11.04.2016 | Die Gründung einer Schülerfirma hat viele Vorteile: Zum einen erhalten die Junior-Gründer zunächst einmal ganz praktisch eine ökonomische Grundbildung und interessante Einblicke in den Bereich der Unternehmensführung. Zum anderen werden persönliche Eigenschaften wie Teamfähigkeit, Selbstständigkeit und Eigenverantwortlichkeit entwickelt und geübt.Last but not least gibt die Mitwirkung in einer Schülerfirma Orientierungshilfe fürdieeigene Berufswahl, bei der das Thema unternehmerisches Handeln zukünftig eine Rolle spielen könnte.

Die Schülerinnen und Schüler der NaschwerkeSG. (Foto: KM:SI)

Die Schülerinnen und Schüler der NaschwerkeSG. (Foto: KM:SI)

Die KM:SI GmbH, Wirtschaftsförderung der Kompetenzregion Mittelstand Siegen-Wittgenstein,lädt im Rahmen der Gründerinitiative Startpunkt57 alle weiterführenden Schulen der Sekundarstufe I und II aus dem Kreis Siegen-Wittgenstein zu einerkostenlosen Informationsveranstaltung zum Thema „Schülerfirmen und Schülergenossenschaften“ ein.

Am Dienstag den 26. April 2016 um 14:00 Uhr, Raum 1211 im Technologiezentrum Siegen erfahren hier die Schüler und ihre Lehrer, was Schülerfirmen sind und wie deren rechtlicher Rahmen aussieht. Außerdem stellt sich die bereits erfolgreich bestehende Schülerfirma „Naschwerk eSG“ der Realschule Waldbröl vor. Aus erster Hand können die jungen Unternehmer berichten, wie sich eine Gründung mit dem (Schul-) Alltag vereinbaren lässt und wie sie Unterstützung von dem Verein „Kölner Netzwerk Schülerfirmen“ erfahren. Wer im Kreis Siegen-Wittgenstein eine Schülerfirma oder –genossenschaft gründen möchte, kann sich an Startpunkt57 wenden.

Weitere Informationen und Anmeldungenbei Anna Skrobisch telefonisch unter 0271 303 90 336 oder per Mail unter skrobisch@startpunkt57.de.

.
Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group="3"]