Frau wehrt sich gegen "Antanzen": Algerier festgenommen

(wS/ots) Siegen 01.04.2016 | Am Donnerstagmorgen um 03:45 Uhr zeigte eine 25-jährige Frau aus Siegen Courage. Als sie auf dem Heimweg die Unterführung am Siegener Hauptbahnhof durchqueren wollte, wurde sie unvermittelt von einem Mann angesprochen.

Symbolbild: Hercher / wirSiegen.de

Symbolbild: Hercher / wirSiegen.de

Schließlich drängte der Mann sie in der Unterführung mit seinem Körper mehrfach ab. Die 25-Jährige schubste den Mann weg und lief anschließend zu zwei Freundinnen, die sich noch in der Nähe aufhielten. Auf dem Nachhauseweg begegneten die drei Frauen dem aufdringlichen Mann in der Freudenberger Straße erneut.

Auch hier mussten die Frauen den Mann wegschubsen. Erst als die Frauen mit einem Handy die Polizei verständigten, flüchte der noch unbekannte Mann.

Aufgrund einer guten Personenbeschreibung konnten die hinzugerufenen Streifen der Polizei einen 31-jährigen Algerier festnehmen. Es folgten intensive Vernehmungen und Ermittlungen, die noch andauern.

.
Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group=“3″]

20 Gesamtansichten 2 Aufrufe heute