Neun Kämpfer bestehen ihre Gürtelprüfungen

(wS/sp) Niederschelden 22.04.2016 | Mit dem Thema „Verteidigung auf kurzer Distanz“ veranstaltete das Karate-Dojo Shotokan Niederschelden jetzt seinen Frühlingslehrgang. In der ersten Einheit wurden zunächst Elemente einer Kata, das heißt einzelne Techniken eines festgelegten Ablaufs gegen imaginäre Gegner, genauer betrachtet und anschließend als realistische Anwendungsmöglichkeit (Bunkai) mit dem Partner trainiert.

Foto: Karate-Dojo Shotokan Niederschelden

Foto: Karate-Dojo Shotokan Niederschelden

In der zweiten Einheit wurden dann ebenfalls realistische Alltagssituationen, allerdings unter erschwerten Bedingungen, nämlich beengten Platzverhältnissen, nachempfunden. Der Schwerpunkt lag also auf kurzen, effektiven Techniken. Für die dritte und letzte Lehrgangseinheit bekam jeder Teilnehmer die Aufgabe, sich eigene Gedanken zu machen und diese dann im Team (an einer nachgebauten Theke), vorzustellen.

Mit zufriedenen Gesichtern, aber auch der Erkenntnis, dass das, was man sich zunächst im Kopf zurecht gelegt hatte, in der Realität nicht unbedingt funktioniert, endete auch diese Einheit. Im Anschluss an den Lehrgang standen noch Gürtelprüfungen auf dem Programm. Die Prüfung bestanden Madlen und Jörg Stein (9. Kyu), Franziska Krah und Tristan Wichtner (8. Kyu), Leon Kaspari (7.Kyu), Kevin Köhn, Benjamin Krämer und Nils Krumbeck (6.Kyu). Larissa Gräbener bestand ihre Prüfung zum 4. Kyu.

.
Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group="3"]