Viel los rund um das Kreishaus in Siegen

Girls´ und Boys´ Day und Berufsfelderkundungstage bei der Kreisverwaltung

(wS/siwi) Siegen 29.04.2016 | „Ich fand es heute richtig spannend und ich könnte mir vorstellen, so etwas später auch beruflich zu machen“, freut sich Lilli Schütz. Die 15-jährige Schülerin vom Gymnasium Wilnsdorf ist eine von insgesamt rund 30 Jugendlichen, die jetzt anlässlich des Girls´ und Boys´ Day und der Berufsfelderkundungstage ins Kreishaus nach Siegen gekommen waren. Ziel des jährlichen Aktionstages ist es, den Mädchen und Jungen einen Einblick in die umfassenden Arbeitsbereiche der Kreisverwaltung zu geben.

Technisches Grundwissen aneignen und dann das Gelernte selbst ausprobieren: Die Teilnehmerinnen des Girls´ Day waren mit dem Fachservice Liegenschaftskataster und Geoinformation unterwegs. (Foto: Kreis Siegen-Wittgenstein)

Technisches Grundwissen aneignen und dann das Gelernte selbst ausprobieren: Die Teilnehmerinnen des Girls´ Day waren mit dem Fachservice Liegenschaftskataster und Geoinformation unterwegs. (Foto: Kreis Siegen-Wittgenstein)

Für Lilli Schütz und ihre Freundinnen führte der Weg beim Girls´ Day nicht nur in Büroräume, sondern auch nach draußen. Gemeinsam mit den Verantwortlichen des Fachservice Liegenschaftskataster und Geoinformation konnten die Schülerinnen Messungen durchführen und sich technisches Grundwissen aneignen – eine gelungene Abwechslung zum Schulalltag. Viel zu lernen gab es für die Jugendlichen auch an weiteren Stationen im Kreishaus, unter anderem im Schulamt. Dort durften die Teilnehmer des Boys´ Day den Mitarbeitern bei ihrer Arbeit über die Schulter schauen und durch eigenes Ausprobieren auch aktiv lernen, was es mit Verwaltungsabläufen und interner Koordination auf sich hat.

Für die Organisation war einmal mehr die Gruppe „CaSper“, bestehend aus mehreren Auszubildenden des Kreises, zuständig. Gleichstellungsbeauftragte Martina Böttcher ist begeistert vom Einsatz ihrer jungen Kollegen. Besonderen Wert legt sie zudem darauf, dass durch den Aktionstag auch langfristige Effekte möglich sind: „Ich würde ich mich freuen, wenn zukünftig in allen unseren Bereichen gleichermaßen Frauen und Männer arbeiten und ihre Potenziale  einbringen würden. Der Girls´ und Boys´ Day ist eine gute Gelegenheit, für eine Ausbildung bei der Kreisverwaltung zu werben.“

Darüber hinaus unterstreicht die Gleichstellungsbeauftragte, dass ein wichtiges Anliegen darin besteht, junge Männer für klassische Verwaltungsberufe zu begeistern. Junge Frauen wiederum können am Girls´ Day in technische Berufe schnuppern, wie Martina Böttcher ergänzt: „Schön, dass wir hier in dem Bereich schon einige Frauen haben, denn Vorbilder spielen in dem Zusammenhang eine große Rolle.“ Auch im nächsten Jahr werden Schülerinnen und Schüler wieder die Möglichkeit bekommen, im Rahmen des Aktionstages die Arbeit der Kreisverwaltung kennenzulernen.

.
Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group="3"]