Zwei Polizeibeamte nachts bei Schlägerei verletzt

(wS/ots) Siegen 20.04.2016 | In der Nacht zu Mittwoch kam es in Siegen-Weidenau im Bereich des Wilhelm-von-Humboldt-Platzes zu einer offenbar tumultartigen Auseinandersetzung / Schlägerei mehrerer dort aufhältiger Personen. Als die deshalb alarmierten Funkstreifenwagen der Polizei eintrafen, befand sich noch eine Gruppe von circa zehn Personen vor Ort.

Die Stimmung war nach wie vor aufgeheizt. Mehrere Personen versuchten, einen äußerst aggressiven 23-jährigen Mann aus Baden-Württemberg festzuhalten und an körperlichen Übergriffen auf weitere, anwesende Personen zu hindern. Im Rahmen der Sachverhaltsklärung wurden die polizeilichen Maßnahmen immer wieder durch mehrere unbeteiligte Personen, die augenscheinlich stark alkoholisiert waren, erheblich gestört.

Archivbild

Archivbild

Die Personen näherten sich wiederholt den eingesetzten Beamten, schrien lautstark herum und solidarisierten sich mit dem auch gegenüber den eingesetzten Polizisten äußerst aggressiven 23-Jährigen. Diese Störer mussten deshalb von der Polizei mehrfach aufgefordert werden, die Örtlichkeit bis zum Abschluss des Polizeieinsatzes zu verlassen.

Nachdem der 23-Jährige dann auch noch zwei Polizeibeamte angegriffen hatte, wurde er von den Beamten unter Einsatz von Pfefferspray überwältigt, in Handfesseln gelegt und dem Polizeigewahrsam zugeführt. Auf der Wache wurde dem unter Alkohol- und Drogeneinfluss stehenden Mann eine Blutprobe entnommen.

Außerdem wurde gegen ihn ein Strafermittlungsverfahren wegen Widerstandes gegen Polizeibeamte und Körperverletzung eingeleitet. Bei dem Polizeieinsatz wurden eine Polizeikommissarin und ein Polizeikommissar verletzt.

.
Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group="3"]