Burbacher Nachwuchs gewinnt Feuerwehr-Spiele

(wS/fw) Burbach-Lippe 25.05.2016 | Das Wetter hätte schöner nicht sein können, als der erst seit Kurzem im Amt befindliche Gemeindejugendfeuerwehrwart Pascal Sahm sowie der stellvertretende Bürgermeister Rudi Georg am Feuerwehrgerätehaus in Lippe die diesjährigen Gemeindejugendfeuerwehrspiele der Burbacher Jugendfeuerwehren eröffneten.

Strahlende Gesichter bei der Siegerehrung. Der Burbacher Nachwuchs war der Gewinner der Gemeindejugendfeuerwehrspiele 2016. Fotos: Feuerwehr

Strahlende Gesichter bei der Siegerehrung. Der Burbacher Nachwuchs war der Gewinner der Gemeindejugendfeuerwehrspiele 2016. (Fotos: Ingo Petri, Löschzug Lippe)

Insgesamt waren elf Mannschaften mit rund 80 Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus allen Ortsteilen der Gemeinde Burbach angereist, um sich im sportlichen und feuerwehrtechnischen Wettkampf zu messen. In bewährter Weise fungierten Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Neunkirchen wieder als Wettkampfrichter. Die ausrichtende Jugendfeuerwehr Lippe mit ihrem Jugendfeuerwehrwart Ingo Petri an der Spitze hatte sich dann auch einiges einfallen lassen, um die Spiele für die Teilnehmer und die zahlreich erschienenen Zuschauer interessant zu gestalten.

2016-05-24_Gemeindefeuerwehrspiele_StillePostFür jede Mannschaft galt es, insgesamt fünf Spielstationen zu absolvieren. Bei der Lösung der vorgegebenen Aufgaben standen Geschicklichkeit und Teamgeist im Vordergrund. So musste bei dem Spiel „Lange Wegstrecke“ innerhalb eine vorgegebenen Zeit eine möglichst große Menge Wasser durch einen B-Schlauch transportiert werden. Der Haken an der Sache – das Wasser durfte nur aus Feuerwehrhelmen in den Schlauch gefüllt werden.

Beim „Hindernisparcours“ musste ein Ball mittels Wasser aus zwei C-Schläuchen an verschiedenen Hindernissen vorbei ins Ziel zu befördern. Zuvor hatte die Gruppe den Auftrag, dafür einen „kleinen Löschangriff“ ordnungsgemäß aufzubauen. Eine besondere Herausforderung stellte das Spiel „Stille Post“ dar. So harmlos der Name, so kniffelig war die Durchführung. Ziel des Spiels war, anhand einer auf einer Karte vorgegebenen Skulptur aus wasserführenden Armaturen, diese Skulptur nachzubauen. Allerdings musste sich die Gruppe dazu in „Architekten“ und „Bauarbeiter“ aufteilen.

2016-05-24_Gemeindefeuerwehrspiele_LangeWegstreckeDie Architekten befanden sich mit der Bildkarte, auf der die Skulptur zu sehen war, in einem abgeschlossenen Raum und mussten über Sprechfunk den Bauarbeitern Arbeitsanweisungen zum Zusammenbau der Skulptur geben. Nicht weniger Konzentration erforderte das „Bilderrätsel“. In Manier von „Dalli-Klick“ mussten feuerwehrtechnische Gegenstände erraten werden, indem das zuvor komplett verdeckte Bild immer schrittweise aufgedeckt wurde. Bei der „Punktlandung“ ging es darum, einen hydraulischen Rettungszylinder auf einen vorgegebenen Zentimeter-Wert auszufahren.

Bei der Siegerehrung konnten der zukünftige Leiter der Feuerwehr, Gemeindebrandinspektor Markus Schwarze, und Gemeindejugendfeuerwehrwart Pascal Sahm allen Teams eine hervorragende Leistung bescheinigen. Sieger der Gemeindejugendfeuerwehrspiele wurde die Mannschaft aus Burbach vor der Gruppe Gilsbach 1, die den zweiten Platz belegte sowie Würgendorf 2 auf Platz drei.

2016-05-24_Gemeindefeuerwehrspiele_Hindernisparcours

.
Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group=“3″]