Nach Fahrradunfall: Polizei sucht nach der Verursacherin und Zeugen

(wS/ots) Siegen-Eiserfeld | Bei einem Fahrradunfall am Freitagnachmittag (29.04.) in Eiserfeld wurde eine 54-jährige Frau aus Siegen verletzt – ein Auto hatte die Frau kurz zuvor „geschnitten“.

Der Unfall ereignete sich gegen 15.45 Uhr auf der Eiserfelder Straße, auf Höhe der Hausnummer 439. Zu dieser Zeit fuhr eine bislang unbekannte Frau mit ihrem Auto von einem dortigen Tankstellen-Gelände plötzlich in den fließenden Verkehr ein, ohne auf die Fahrrad-Fahrerin zu achten. Die 54-Jährige, die in Fahrtrichtung Siegen unterwegs war, stürzte und verletzte sich. Ihr Helm zerschellte durch die Wucht des Aufpralls auf dem Boden. Die Auto-Fahrerin entfernte sich danach von der Unfallstelle, ohne sich um die Verletzte und die Schadensregulierung zu kümmern.

Symbolbild: M.Groß

Symbolbild: M.Groß

Die Polizei schließt nicht aus, dass die Fahrerin des silber-grauen Autos mit AK-Kennzeichen selbst nichts von dem Unfall mitbekommen hat. Das Siegener Verkehrskommissariat bittet daher jetzt auch die Unfallverursacherin sowie mögliche Augenzeugen, sich zu melden. Ebenso wird ein weiterer Fahrrad-Fahrer gesucht, der der verletzten Frau nach dem Sturz seine Hilfe angeboten hat und möglicherweise etwas zu dem Unfallgeschehen sagen kann. Der kräftig gebaute junge Mann trug dunkle Kleidung, war etwa 20 bis 25 Jahre alt und ist nach später weiter Richtung Siegen gefahren.

Hinweise nimmt das Siegener Verkehrskommissariat unter der Telefonnummer 0271 7099-0 entgegen.
.
Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group="3"]