Veranstaltungsreihe „Clever – Elternberatung!“ am 19. Mai in Netphen

Urvertrauen und Elternbindung

(wS/red) Netphen 12.05.2016 | Das wichtigste für Babys und Kleinkinder ist die enge und liebevolle Beziehung zu ihren Eltern. Ist die vorhanden, ist das die beste Voraussetzung für eine gesunde Entwicklung des Kindes. Das ist auch das Thema einer Veranstaltung aus der Reihe „Clever – Elternberatung!“ des Fachservices Jugend und Familie des Kreises Siegen-Wittgenstein. Diese findet am 19. Mai 2016 in Netphen statt und beschäftigt sich mit dem Thema: „Was Kinder brauchen – psychische Grundbedürfnisse“. Ort ist die Kath. Kita Sankt Antonius in der Lahnstraße 88, Beginn der rund 90-minütigen Veranstaltung ist um 19:30 Uhr. Die Teilnahme ist kostenlos.

2015_Logo_SiWi_Siegen-Wittgenstein

Von Geburt an hat der Mensch ein Grundbedürfnis nach Bindung. „Bindung bedeutet ein lang anhaltendes Band zu ganz bestimmten Personen, die nicht beliebig austauschbar sind“, sagt Sabine Ameis, Diplom-Sozialpädagogin und Mitarbeiterin der Erziehungsberatungsstelle des Kreises. In ihrem Vortrag erläutert sie, wie die wichtigsten Bezugspersonen, also Mutter und Vater, feinfühlig mit den Wünschen ihres Kindes umgehen können, damit dieses ein gesundes Urvertrauen entwickeln kann. Denn durch zahlreiche Untersuchungen und Studien weiß man heute, wie wichtig das Urvertrauen für das spätere Leben und den Aufbau weiterer Beziehung ist.

Nach dem Vortrag besteht die Möglichkeit, sich über Erfahrungen in einer offenen Diskussionsrunde auszutauschen.

Eine Anmeldung für diese Veranstaltung ist nicht erforderlich, aber wünschenswert, weil sie die Organisation erleichtert. Anmeldungen nehmen Silke Schrörs und Laura Scholl, Mitarbeiterinnen der Willkommensbesuche „Begrüßen, Informieren, Begleiten und Unterstützen“ (BIBU) im Fachservice Jugend und Familie des Kreises Siegen-Wittgenstein, entgegen, Telefon: 0271 333-1388 und -1389, E-Mail: fruehe-hilfen@siegen-wittgenstein.de.

Die Veranstaltungsreihe „Clever – Elternberatung!“ ist ein mobiles Beratungs- und Informationsangebot des Kreises, das sich an Eltern von Kleinkindern richtet, um diese bei der Erziehung und frühkindlichen Bildung zu unterstützen. Zu diesem Zweck kooperiert der Fachservice Jugend und Familie mit weiteren regionalen Kooperationspartnern aus dem Bereich der Jugend- und Gesundheitshilfe. In diesem Jahr wird in jeder kreisangehörigen Stadt und Gemeinde eine Veranstaltung aus dieser Reihe stattfinden (Außer in Kreuztal. Dort bietet die Stadtverwaltung in Eigenregie ein vergleichbares Angebot).

Die mobile Elternberatung plant und führt der Fachservice Jugend und Familie mit folgenden Kooperationspartnern durch: Fachservice Gesundheit und Verbraucherschutz des Kreises Siegen-Wittgenstein, örtliche Kindertageseinrichtungen und Familienzentren sowie Ehe-, Familie- und Lebensberatung des Ev. Kirchenkreises (EFL) und Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche und Eltern der Ev. Jugendhilfe Friedenshort GmbH.

.
Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group="3"]