Brasilien – Facetten eines Landes

(wS/red) Siegen 03.06.2016 | In zwei Monaten beginnen die Olympischen Sommerspiele in der brasilianischen Stadt Rio de Janeiro.

Die VHS Siegen, der Verein für soziale Arbeit und Kultur Südwestfalen e.V. und das Eine Welt Forum Siegen-Wittgenstein nehmen dies zum Anlass um eine Veranstaltungsreihe zu dem Land durchzuführen.

Hierzu gehören: die Ausstellung „Brasilien – Facetten eines Landes“ des Fotografen Günter Schulz (7. bis 30. Juni). Brasilien mit 8.547.403 km2 und seinen 202 Millionen Einwohnern, dreiundzwanzig mal so groß wie Deutschland, hat viele Facetten. Die Ausstellung zeigt Fotos zu den Themenbereichen Stadt, Land, Landkonflikte, Amazonien und Nordosten.

Favela in Salvador da Bahia. (Foto und Flyer: Veranstalter)

Favela in Salvador da Bahia. (Foto und Flyer: Veranstalter)

Am 16. Juni, um 19.30 Uhr ist der Film „Geschichten aus Javé“ zu sehen. Der Film handelt von dem kleinen Dorf Javé das in den Fluten des geplanten Staudammes verschwinden soll. Um ihr Dorf zu retten geben seine Bewohner dem Postboten António Biá dem Auftrag ein Buch über die historische Bedeutung des Ortes zu verfassen. Er notiert die abenteuerlichsten Geschichten, die kaum zusammenpassen und die Dorfbewohner geraten in Streit. Diese äußerst kurzweilige Komödie wird in Portugiesisch mit deutschen Untertiteln gezeigt.

Am 21. Juni, 19.30 Uhr ist der Vortrag „Brasilien zwischen Krisenszenarien und Olympischen Spielen“ von Igor Biriniba Batista (Kooperation Brasilien e.V.) in der VHS zu hören. Der Referent wird über die Auswirkungen der Olympischen Spiele auf die Bevölkerung berichten. Auch wenn einige Verbesserungen der städtischen Infrastruktur der Bevölkerung zugutekommen, ist die Liste der nachteiligen Auswirkungen lang. Neben Verstößen gegen Umweltrechtsvorschriften, bedeuten die Spiele für viele Bewohnerinnen und Bewohner Rios soziale Ausgrenzung, Vertreibung aus ihrem Heimatort, höhere Lebenshaltungskosten und die Militarisierung des öffentlichen Raumes.

Zusätzlich befindet sich Brasilien in einer wirtschaftlichen und politischen Krise. Nach 13 Jahren linksgerichteter Regierungen ist die Präsidentin Dilma Rouseff für 180 Tage von ihrem Amt suspendiert worden und der bisherige Vizepräsident Michel Temer wurde Interimspräsident. Tausende Brasilianer protestierten gegen Temer. Der Interimspräsident zählt zu seiner Agenda die Sanierung des Staatshaushalts, eine Rentenreform und eine Liberalisierung des Arbeitsmarkts.

Alle Veranstaltungen finden im KrönchenCenter, Markt 25, 57072 Siegen statt.

Kontakt: Elisa Heinrich, Verein für soziale Arbeit und Kultur Südwestfalen e.V., Tel.: 0271/38783-14

2016-06-03_Siegen_Brasilien - Facetten eines Landes_Flyer 01

2016-06-03_Siegen_Brasilien - Facetten eines Landes_Flyer 02

.
Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group="3"]