Internationales Mehrkampfmeeting im Sieben- und Zehnkampf in Ratingen

(wS/red) Kreuztal/Ratingen 27.06.2016 | Der Gosenbacher Torben Blech, im Trikot des TSV Bayer 04 Leverkusen, startete am Wochenende auf Einladung von Zehnkampf-Bundestrainer Claus Marek beim Internationales Mehrkampfmeeting im Sieben- und Zehnkampf in Ratingen.

Bei Dauerregen und 15 C° gewann Torben Blech seinen 100 Meter Lauf bei 1,3 Meter Gegenwind in ordentlichen 11,04 Sekunden und belegte im internationalen Feld insgesamt Rang 4. Dies bedeutete Saisonbestleistung und zeigte die aktuell gute Form auf. Leider verletzte er sich beim anschließendem Weitsprung am Fuß. Ebenso wie seine Mitstarter Luca Wieland und 8300 Punkte-Zehnkämpfer Jan Felix Knobel. Das Trio musste auf die Fortführung des Zehnkampfes verzichten.

Scheinbar waren die Witterungseinflüsse in Ratingen für die 17 angetretenen Zehnkämpfer nicht optimal – so blieben nach 5 Disziplinen lediglich 11 Aktive, darunter der Ulmer Artur Abele und Kai Kazmirek (LG Rhein-Wied) welche noch auf das Olympia Ticket hoffen, übrig.

Nun heißt es schnell wieder zu genesen, der nächste Zehnkampf ist bereits im Plan, dann hoffentlich bei besseren äußeren Bedingungen.

Der Gosenbacher Torben Blech, im Trikot des TSV Bayer 04 Leverkusen, startete am Wochenende auf Einladung von Zehnkampf-Bundestrainer Claus Marek beim Internationales Mehrkampfmeeting im Sieben- und Zehnkampf in Ratingen. (Foto: Thomas Blech)

Der Gosenbacher Torben Blech, im Trikot des TSV Bayer 04 Leverkusen, startete am Wochenende auf Einladung von Zehnkampf-Bundestrainer Claus Marek beim Internationales Mehrkampfmeeting im Sieben- und Zehnkampf in Ratingen. (Foto: Thomas Blech)

.
Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group="3"]