Sekundenschlaf fordert 10.000 Euro Sachschaden

(wS/red) Kreuztal 25.07.2016 | Ein 22-jähriger Audi-Fahrer schlief am Freitagnachmittag gegen 17 Uhr in Kreuztal-Ferndorf auf der Marburger Straße für wenige Sekunden hinter seinem Steuer ein und rammte dabei einen entgegenkommenden Renault. Die darin am Steuer sitzende 20-jährige junge Frau versuchte noch auszuweichen, konnte den drohenden Zusammenprall jedoch nicht mehr verhindern. Alle Personen blieben glücklicher Weise unverletzt. Die Schadenshöhe beträgt rund 10.000 Euro.

Archiv-Foto: Hercher

Archiv-Foto: Hercher

.
Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group="3"]