Umfangreiche Baumaßnahmen der Deutschen Bahn in Erndtebrück

Gleis- und Weichenerneuerungen, Bau eines modernen elektronischen Stellwerkes sowie Modernisierung der Station im Rahmen der Modernisierungsoffensive 2 (MOF 2) • Investitionen von über 10 Mio Euro

(wS/red) Erndtebrück 28.07.2016 | Die Deutsche Bahn (DB) führt derzeit bis Ende 2017 in mehreren zeitlichen Abschnitten umfangreiche Arbeiten im Raum Erndtebrück durch.

Deutsche Bahn LogoZu den Arbeiten gehören die Erneuerung der Weichen 1, 2, 3 und 6, der Neubau der Gleise 1, 2, 3 und 4, sowie die Modernisierung der Bahnsteiganlagen des Bahnhofs Erndtebrück. Außerdem soll ein elektronisches Stellwerkes (ESTW) in Betrieb genommen werden.

Die Erneuerung der Gleise und Weichen kostet etwa 3,1 Millionen Euro. In das ESTW werden insgesamt rund 6,5 Millionen Euro investiert.

Die Gesamtkosten im Rahmen der MOF 2 betragen rund 3,8 Millionen Euro, wovon das Land Nordrhein-Westfalen etwa 0,40 Millionen Euro und Deutsche Bahn und Bund rund 3,4 Euro übernehmen.

Im Zuge der MOF 2 werden neue Aufzüge gebaut und neue höhengleichen Zuwegungen zum stufenfreien Ein- und Ausstieg in die Züge. Der Mittelbahnsteig auf einer Höhe von 55 cm erneuert. Die Bahnsteige erhalten neue Bodenbeläge und taktile Leitsysteme für Sehbehinderte. Zudem wird eine neue Beleuchtungsanlage installiert und die Bahnsteigausstattung (Wetterschutz, Sitzmöglichkeiten, Vitrinen, Abfallbehältern usw.) wird erneuert.

Auswirkungen auf den Zug- und Straßenverkehr:

In der Zeit von Samstag, 30. Juli, 5.50 Uhr, bis Donnerstag 25. August, 4.50 Uhr, kommt es zur Vollsperrung des Bahnhofs und damit zum Ausfall des Zugverkehrs zwischen Lützel und Bad Laasphe, sowie zwischen Lützel und Bad Berleburg. Für die ausfallenden Züge der Regional-Bahn-Linie RB 94 (Marburg – Bad Lasphe – Erndtebrück, „Obere Lahntalbahn“) und der Regional-Bahn-Linie RB 93 (Siegen – Erndtebrück – Bad Berleburg „RothaarBahn“) verkehren alternativ Busse als Schienenersatzverkehr.

Eine halbseitige Sperrung des Bahnübergangs (BÜ) „Grimmbachstraße“ erfolgt in der Zeit von Freitag, 5. August, 6 Uhr, bis Montag, 8. August 2016, 6 Uhr.

Der BÜ „Hachenbergstraße“ ist der Zeit von Freitag, 12. August, 6 Uhr, bis Freitag, 15. August, 6 Uhr, gesperrt.

In der Zeit von Freitag, 19. August, 20 Uhr, bis Montag, 22. August, 6 Uhr sind beide Bahnübergänge voll gesperrt.

Mit der Gemeinde Erndtebrück wurden die Maßnahmen und Auswirkungen auf den Straßenverkehr abgestimmt. Umleitungen sind ausgeschildert.

Im Rahmen der Modernisierungsoffensive 2 wurden seit 2008 an 117 kleineren und mittleren Bahnhöfen in Nordrhein-Westfalen Baumaßnahmen vereinbart, die seitdem sukzessive umgesetzt werden. Bereits heute sind 486 der 697 Stationen im Land stufenfrei.

Im Zuge einer dritten Modernisierungsoffensive (MOF 3) werden weitere 35 Stationen modernisiert.

Trotz des Einsatzes modernster Arbeitsgeräte ist Baulärm leider nicht zu vermeiden. Die Deutsche Bahn wird den Baulärm auf das unbedingt notwendige Maß beschränken und bittet die Anwohner um Verständnis für die mit den Arbeiten verbundenen Unannehmlichkeiten. Die Reisenden werden für die Erschwernisse im Reisezugverkehr um Verständnis gebeten.

.
Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group="3"]