10. Siegerland Classic des AMC Burbach

(wS/red) Burbach/Wilnsdorf 12.08.2016Wenn am Sonntag, 28. August, Punkt 9.31 Uhr das erste Fahrzeug auf die Reise geschickt wird, dann haben die Verantwortlichen des AMC Burbach allen Grund zur Freude. Denn bereits zum zehnten Male senkt sich die Startflagge auf dem Gelände des Maxi-Autohofes in Wilnsdorf für die Siegerland Classic! Und dies mit einem Starterfeld von gut 100 Young- und Oldtimern.

2016-08-12_Burbach_Siegerland Classic_Oldtimer (2)

„Unsere stetige Weiterentwicklung der zunächst für sportliche und touristische Teilnehmer konzipierten Veranstaltung mit Einführung der seit der fünften Auflage angebotenen Ausfahrt werden von den Teilnehmern honoriert. Erstmals mussten wir schon einige Monate vor dem eigentlich anvisierten Nennungsschluss Interessenten ablehnen. Denn mehr als 100 Fahrzeuge sind nicht zu bewältigen“, freut sich der Vorsitzende des ADAC-Ortsclubs, Wilfried Bub. Gerhard Jentsch, von Beginn an in leitender Funktion im Boot, ergänzt: „Als mich damals der gebürtige Burbacher und Oldtimerbesitzer Dr. Hans Werner Hein (Leverkusen) ansprach, ob wir Interesse an der Organisation einer Oldtimerveranstaltung hätten, war ich zunächst skeptisch. Schließlich lag unser Schwerpunkt viele Jahrzehnte in der Organisation von Autoslaloms und dem Siegerland-Flughafenrennen. Doch dann hat der Vorstand den Sprung ins kalte Wasser gewagt, beim Tempo einen Gang zurück geschaltet, bei der Organisation aber gleich Vollgas gegeben!“

In dem neuen Trailer stimmt der AMC Burbach bereits jetzt auf die 2016er Ausgabe der beliebten Oldtimerrallye im südlichen Siegerland ein.

Auch die zehnte Auflage unter der Regie von Willi Potjans (Sonsbeck) und von Hans Werner Hein wartet wieder mit einer attraktiven Streckenführung auf. Vom Maxi-Autohof geht es zunächst über Oberdielfen, Flammersbach und Hainchen via Eisenstraße nach Feudingen. Dort erwartet die Starter gegen 10.45 Uhr eine Zeitkontrolle beim Schulzentrum. Weiter führt die im „Gebetbuch“ vorgeschriebene Route über Schameder und Erndtebrück nach Lützel. Auf der Ginsberger Heide bietet die Mittagsrast eine Verschnaufpause für Teams und Fahrzeuge.

2016-08-12_Burbach_Siegerland Classic_Oldtimer (5)

Frisch gestärkt machen sich die Akteure dann auf den Weg über Eckmannshausen nach Dreis-Tiefenbach. Dort werden die ersten der schmucken Blechkarossen etwa ab 13.45 Uhr beim Druckzentrum der Siegener Zeitung erwartet. Nach einer kurzen Kaffeepause geht es weiter über Netphen, Rudersdorf, Wilgersdorf und die Kalteiche.

2016-08-12_Burbach_Siegerland Classic_Oldtimer (3)

Ab circa 16 Uhr ist dann die Zielankunft der Young- und Oldtimer wieder im Rahmen des Burbacher Museumsfestes vorgesehen. Alte Vogtei und Haus Herbig bieten schon seit vielen Jahren eine traumhafte Kulisse für die von ihren Besitzern liebevoll gepflegten Fahrzeuge. Hier wird auch der Schirmherr, Bürgermeister Christoph Ewers, Fahrer und Beifahrer begrüßen.

2016-08-12_Burbach_Siegerland Classic_Oldtimer (4)

Die perfekte Organisation dank der rund 90 Helferinnen und Helfer sowie die reizvolle Landschaft der heimischen Region haben weit über die Grenzen des Siegerlandes hinaus das Interesse der Medien geweckt. Auch diesmal wird beispielsweise der Privatsender n-tv mit einem Team vor Ort sein. VOX und der auto motor und sport channel berichten ebenfalls über die Jubiläumsveranstaltung.

2016-08-12_Burbach_Siegerland Classic_Oldtimer (1)

Fotos: AMC Burbach

.
Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group="3"]