30 Kinder bei Ferienfreizeit in Glücksburg

Im Rahmen des Siegener „Ferienspaßes“

(wS/red) Siegen/Glücksburg 12.08.2016 | Spiel und Spaß in Glücksburg an der Ostsee: Die nördlichste Stadt Deutschlands war Ziel einer Kinderfreizeit der Stadt Siegen.

30 Jungen und Mädchen aus Siegen reisten auf Initiative des Stadtjugendamtes im Rahmen des „Ferienspaßes“ für zehn Tage nach Glücksburg. Die neun- bis 13-jährigen Jungen und Mädchen erwartete im Landschulheim an der Flensburger Förde ein abwechslungsreiches Programm, für das sich die mitgereisten Mitarbeiter aus verschiedenen Siegener Kinder- und Jugendeinrichtungen einiges hatten einfallen lassen, wie Nähen, Klettern, Drahtfiguren basteln, Geocaching oder das beliebte Bauen von Strandstühlen.

Zwei Exkursionen führte die Gruppe an die Westküste von Schleswig-Holstein; Highlight war eine insgesamt 13 Kilometer lange Wattwanderung vom Hafen Dagebüll zur Hallig Oland und zurück. Der zweite Abstecher an die Nordsee führte die jungen Leute ins Multimar Wattforum nach Tönning mit einer Schiffahrt zu den nahegelegenen Robben- und Seehundbänken. (Foto: Stadt Siegen)

Zwei Exkursionen führten die Gruppe an die Westküste von Schleswig-Holstein; Highlight war eine insgesamt 13 Kilometer lange Wattwanderung vom Hafen Dagebüll zur Hallig Oland und zurück. Der zweite Abstecher an die Nordsee führte die jungen Leute ins Multimar Wattforum nach Tönning mit einer Schifffahrt zu den nahegelegenen Robben- und Seehundbänken. (Foto: Stadt Siegen)

.
Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group="3"]