Ferien-Bilderbuchkino in der Stadtbücherei Hilchenbach

(wS/red) Hilchenbach 13.08.2016 | Zur Ferien-Vorlesestunde am 1. August waren insgesamt 13 kleine und große Leute zu Gast, die Lust auf zwei schöne Bilderbuch-Geschichten hatten. Die Vorlesepatin der Stadtbücherei, Doris Bahr, las und zeigte das witzig-skurrile Abenteuer „Die fürchterlichen Fünf“ von Wolf Erlbruch sowie eine wunderhübsche Freundschaftsgeschichte: „Pin Kaiser und Fip Husar“ von Dieter Wiesmüller.

Ferien-Bilderbuchkino in der Stadtbücherei Hilchenbach. (Foto: Stadt)

Ferien-Bilderbuchkino in der Stadtbücherei Hilchenbach. (Foto: Stadt)

„Die fürchterlichen Fünf“ sind nicht unbedingt kuschelige Tierchen, sondern eine Hyäne, eine Ratte, eine Kröte, eine Spinnen und eine Fledermaus; also gelten sie als nicht besonders süß und niedlich, sondern eher als „fürchterlich“. Dafür sind alle sehr begabt, zum Beispiel für die Musik und fürs Pfannkuchenbacken. Sie sind außergewöhnlich, klug, zum Teil ziemlich „cool“ – eigentlich. Aber da sie niemand zu mögen scheint, sind sie alle mehr oder weniger traurig, mutlos und einsam. Dann geben sie sich einen Ruck und beschließen, ihrer Isolation in der Tiergemeinschaft ein Ende zu machen: Sie tun sich zusammen und eröffnen eine Pfannkuchenbude mit Musik. Sie lassen sich von den üblichen Anfangsschwierigkeiten nicht entmutigen, haben genug Geduld und Ausdauer, gewinnen an Selbstbewusstsein und Gelassenheit – aber vor allem gewinnen sie Freundschaften! Das hilft gegen so manches Übel…

Sich gegenseitig offen das eigene Leben zu zeigen, neugierig aufeinander zu sein und sich auch manchmal gegenseitig zu besuchen, macht echte Freundschaft aus. Der Affe Fip besucht die Antarktis und freundet sich dort mit Pin, dem Pinguin an. Es gibt auch einen Gegenbesuch von Pin bei Fip zuhause in Afrika. Beide staunen über die ihnen selbst völlig unbekannten Lebensbedingungen des Freundes, aber für Fip ist die Antarktis viel zu kalt und Pin hält die Hitze im Dschungel nicht lange aus. Einen Ort, der beiden die passenden Lebensbedingungen bietet,  finden sie leider nicht. Trotzdem bleiben sie Freunde, dann ist es eben eine Fernbeziehung: Sie mögen sich, lernen viel voneinander, schreiben sich und sicher besuchen sie sich manchmal auch wieder…

Die nächste Vorlesestunde mit Bilderbuchkino gibt es am Montag, den 7. November, um 15.30 Uhr in der Stadtbücherei Hilchenbach in der Wilhelmsburg. Doris Bahr zeigt und erzählt dann zwei spätherbstliche Geschichten, die auf den nahenden Winter einstimmen. Die Veranstaltung dauert bis 16.30 Uhr und ist für Kinder ab fünf Jahren geeignet. Der Eintritt ist frei.

.
Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group="3"]