Hausräumung bei IKEA Siegen durch einen technischen Fehler

Brandmeldeanlage löste aus

(wS/red) Siegen 03.8.2016 | Am Mittwoch, den 3.8.2016, kam es während des regulären Geschäftsbetriebs
gegen 17.50 Uhr zu einer Hausräumung im IKEA Einrichtungshaus Siegen.

Symbolbild: Hercher

Symbolbild: Hercher

Aufgrund eines technischen Fehlers startete eine automatische Bandansage, bei der Kunden und Mitarbeiter aufgefordert wurden, das Gebäude zu verlassen. Die Räumung lief ohne besondere Zwischenfälle ab, nach nur wenigen Minuten hatten alle Personen das Haus vollständig verlassen. Dies alles lief vollkommen ruhig und geordnet ab, niemand wurde dabei verletzt. Ein durch die Brandmeldeanlage verständigter Löschzug der Siegener Feuerwehr konnte nach einer Begehung das Gebäude wieder freigeben, rund 20 Minuten später war das IKEA Einrichtungshaus wieder normal geöffnet.

Der Vorfall steht in keinerlei Zusammenhang mit den Ereignissen vom Wochenanfang in der City-Galerie und in der Siegener Innenstadt. 

Einrichtungshauschefin Cathrin Scholz bedankte sich bei allen Kunden, Mitarbeitern und der eingetroffenen Feuerwehr: „Sicherheit hat für uns bei IKEA den höchsten Stellenwert. Mein herzlicher Dank geht an alle, die heute so ruhig und besonnen gehandelt haben und an die Siegener Feuerwehr, die schnell vor Ort war.“

.
Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group=“3″]