Polizei nimmt Wüterich in Gewahrsam

(wS/ots) Siegen 17.08.2016 | Das Siegener Kriminalkommissariat ermittelt aktuell gegen einen 35-jährigen Mann aus Siegen wegen Widerstandes gegen Polizeivollzugsbeamte, Bedrohung, gefährlicher Körperverletzung, Sachbeschädigung und Beleidigung.

Der Mann war in der Nacht zu Mittwoch gegen ein Uhr in Siegen-Geisweid im Bereich der Marktstraße offenbar nach einer Streitigkeit unter Kumpels wegen Zigaretten vollkommen ausgerastet, hatte sich aus Wut sein T-Shirt vom Leib gerissen und dann mehrere dort anwesende Personen angepöbelt. Versuche seiner Kumpels, den Wüterich zu besänftigen, schlugen fehl. Schließlich stürmte der 35-Jährige sogar mit einem Messer in der Hand auf ein dort zu diesem Zeitpunkt haltendes Auto zu und attackierte und beschädigte das Fahrzeug mit dem Messer. Zudem wurden anwesende Personen von dem Siegener mit dem Messer bedroht.

Als der Wüterich auch noch drohend auf zwischenzeitlich eingetroffene Polizeibeamte losging, musste gegen ihn Pfefferspray und ein Diensthund einsetzt werden. Nachdem dem unter Alkoholeinfluss stehenden 35-Jährigen Handfesseln angelegt werden konnten, wurde er in Gewahrsam genommen und der Wache zugeführt. Dort wurde ein Strafverfahren gegen ihn eingeleitet und ihm eine Blutprobe entnommen.

Symbolbild: wirSiegen.de

Symbolbild: wirSiegen.de

.
Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group="3"]