Aktuelle Einsätze der Polizei im Kreis Olpe (07.09.2016)

(wS/ots) Kreis Olpe 07.09.2016 | Aktuelle Einsätze der Polizei des Kreises Olpe…

Rollerfahrer leicht verletzt

Drolshagen – Am Dienstagnachmittag befuhr um 17:50 Uhr ein 52-jähriger LKW-Fahrer mit seinem LKW und angehängtem Auflieger die L 708 und beabsichtigte an der Einmündung zur B 55 in Wegeringhausen nach rechts in Richtung Bergneustadt 2016-04-02_Netphen_Salschendorf_Beachparty_(c)_Mg (67)abzubiegen. Hierbei übersah er einen 73-jährigen Rollerfahrer. Dieser war von Drolshagen kommend, geradeaus in Richtung Bergneustadt unterwegs. Der LKW-Fahrer hatte zuvor einen PKW mit Anhänger auf der bevorrechtigten B 55 passieren lassen und den nachfolgenden Rollerfahrer beim Anfahren übersehen. Der Rollerfahrer erklärte, er habe einen Schlag in den Rücken bekommen. Offenbar wurde er von der vorderen linken Ecke des Aufliegers getroffen und nach vorn geschoben. Er kam jedoch nicht zu Fall und an den Fahrzeugen entstand kein Sachschaden. Der Rollerfahrer klagte über Rückenschmerzen und Taubheit in einem Arm und wurde daher nach Erstversorgung zu weiteren Untersuchungen ins Krankenhaus nach Olpe gebracht.

Unfallverursacher stand unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln

Lennestadt – Am Dienstagnachmittag befuhr ein 24-Jähriger mit seinem BMW um 15:10 Uhr die Meggener Straße, aus Richtung Altenhundem kommend, in Richtung Meggen. Ein vorausfahrender, 63-jähriger PKW-Fahrer musste mit seinem VW Golf auf Grund eines Rückstaus in Höhe des Ortseingangs bremsen und der BMW fuhr auf. Hierbei entstand geringer Sachschaden, verletzt wurde niemand. Bei der Unfallaufnahme wurde festgestellt, dass der Unfallverursacher offensichtlich unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Ein Drogenvortest verlief positiv. Dem 24-Jährigen wurde daraufhin eine Blutprobe entnommen. Der Führerschein wurde sichergestellt und die Weiterfahrt untersagt.

Arbeitsgeräte von LKW gestohlen

Kirchhundem – In der Nacht zu Mittwoch wurden in der Straße Schoppenohr in Brachthausen von dem LKW eines Gartenbaubetriebes mit offener Ladefläche zwei Heckenscheren und ein Laubbläser gestohlen. Die Arbeitsgeräte lagen dort abgedeckt unter einer Plane. Die Schadenshöhe stand zum Zeitpunkt der Anzeigenerstattung noch nicht fest.

 Auf unseriöse Handwerker reingefallen

Attendorn – Am Dienstagnachmittag erstattete ein 53-jähriger Attendorner eine Strafanzeige wegen des Verdachts des Betruges. Der Geschädigte hatte auf eine Annonce in einem lokalen Anzeigenblatt Kontakt zu einer Dachdeckerfirma aufgenommen und diese schließlich beauftragt, Renovierungsarbeiten an einem Anbau vorzunehmen. Das Dach sollte neu aufgebaut und gedämmt werden. Am 30.08.2016 erschien auch tatsächlich eine Kolonne, bestehend aus drei Arbeitern und dem vermeintlichen Bauleiter. Die Arbeiten wurden begonnen und das Dach abgerissen. Der Bauleiter ließ sich vor Ort die zuvor vereinbarten 2.000 € an Vorschuss für Dämmstoff aushändigen, bevor die Truppe die Arbeiten einstellte.

Am Folgetag erschien absprachewidrig niemand mehr an der Baustelle. Der Bauleiter wurde noch einmal kurz erreicht und erklärte, er sei nur der Vermittler gewesen. Nachdem der Geschädigte damit drohte, einen Anwalt einzuschalten, war niemand mehr zu erreichen. Da der Geschädigte mit seinem Handy Fotos von den Arbeitern und den genutzten Fahrzeugen mit Zulassung in Bremen gemacht hatte, sind zumindest Ermittlungsansätze vorhanden.

Geldbörse aus PKW gestohlen

Finnentrop – Zwischen Montagnachmittag und Dienstagmorgen wurde aus einem in der Mozartstraße in Finnentrop geparkten, blauen Renault Kangoo eine Geldbörse mit Bargeld, EC-Karte und persönlichen Papieren gestohlen. Die Geldbörse hatte die Geschädigte nach einem Einkauf in der Mittelkonsole liegen lassen. Sichtbare Aufbruchspuren waren nicht vorhanden, die beiden vorderen Türen des Fahrzeugs ließen sich nach dem Diebstahl jedoch nicht mehr über das Türschloss, sondern nur noch mit der Fernbedienung schließen. Der Beuteschaden beträgt 150 €. Die Höhe des Sachschadens muss noch abgeklärt werden.