Ferienprojekt unter dem Motto „HipHop Hooray“

Sprachliche Fertigkeiten von Kindern verbessern:

(wS/red) Siegen 06.09.2016 | Unter dem Motto „HipHop Hooray“ bieten die Mitarbeiter des Schwerpunkts Sprache und Siegen_WappenInterkulturelle Bildung (SiB) des städtischen Jugendamtes in der ersten Herbstferienwoche zum zweiten Mal in diesem Jahr ein Ferienprojekt mit dem Schwerpunkt Sprache an. Teilnehmen können 30 Kinder zwischen acht und zwölf Jahren aus dem Stadtteil Geisweid und aus Flüchtlingsfamilien. Gemeinsam mit dem Kinder- und Jugendtreff Geisweid und der ev. Jugendhilfe Friedenshort (EJA) findet das Projekt im Haus der interkulturellen Bildung (HiB) im Quartier Hüttenstraße statt.

In dem Herbstangebot lernen die Kinder mit lokal bekannten Künstlern der Szene verschiedene Felder der HipHop-Kultur kennen. Im Bereich Graffiti können sich die Kinder mit der Spraydose in der Hand künstlerisch betätigen und sich mit ihrer eigenen Handschrift sowie gestalterischen Möglichkeiten auseinandersetzen. Breakdance ist Sport und Wettkampf zugleich, aber auch Teamarbeit beim gemeinsamen Entwickeln und Erlernen von Choreographien. Rap, mit seiner Verbindung von Rhythmus, Reim, Text und Melodie, bietet für Kinder ein authentisches und motivierendes „Sprachbad“. In allen Bereichen spielt „Sprache“ eine wichtige Rolle. Nicht nur mündlich, auch schriftlich wird daher vor allem die Sprachfähigkeit der Kinder gefördert.

Weitere Informationen und Anmeldeunterlagen sind erhältlich über den Schwerpunkt Sprache und Interkulturelle Bildung (SiB), Stadt Siegen, Hüttenstraße 14, 57078 Siegen oder bei Lkhagvadulam Batgerel unter Telefon (0271) 405 98 441 oder per E-Mail unter l.batgerel@siegen.de.

.
Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group=“3″]