40 Jahre Siegerländer Eishockey – Geschichte(en) auf 140 Seiten

(wS/red) Netphen 07.10.2016 | Der EHC Netphen 08 stellte auf seiner Pressekonferenz im Sportpark Siegerland am Donnerstag, den 06. Oktober offiziell das Eishockey-Jubiläumsbuch „Keiler und Kängurus auf Netphener Eis – 40 Jahre Siegerländer Eishockey Geschichte (n) von Frank Kruppa vor.

Frank Kruppa ist langjähriger Sportredakteur der „Siegener Zeitung“ und ausgewiesener Eishockey-Experte: „Eishockey ist mein Leben“. Somit entschloss er sich zu Beginn des Jahres 2016 eine Art Chronik des Siegerländer Eishockey-Sports über die letzten vier Jahrzehnte zu verfassen. Eifrige Unterstützer bei diesem Mammut-Projekt fand er in Dietrich Ballin (Vorsitzender EHC Netphen 08 und Gesellschafter des Sportpark Siegerland), Martin Resch (Geschäftsführer und Gesellschafter Sportpark Siegerland) und Michele Schulte (Vorstandsmitglied EHC Netphen). Denn, neben dem Autor des Buches, muss es unter anderem auch einen Geldgeber für die Produktion geben. Hier sagten die Gesellschafter des Sportpark Siegerland SPS zu als offizieller Auftraggeber gegenüber dem Verlag in Vorleistung zu treten.

v.l.n.r : Dietrich Ballin (EHC Vorsitzender), Frank Kruppa (Autor ), Michele Schulte (Marketing Vorstand EHC), Martin Resch (Geschäfstführer SPS) (Foto: Verein)

v.l.n.r : Dietrich Ballin (EHC Vorsitzender), Frank Kruppa (Autor ), Michele Schulte (Marketing Vorstand EHC), Martin Resch (Geschäfstführer SPS) (Foto: Verein)

Michele Schulte, für den Part Marketing, Öffentlichkeitsarbeit und Sponsoring bei dem Bezirksligisten zuständig, entwickelte eine Sponsoring-Konzeption, um die vorläufige Kostenübernahme des SPS zu einem großen Teil zu refinanzieren. Tatsächlich beteiligen sich sehr viele private Spender, aber auch gewerbliche Unternehmen und Vereine an der von Schulte initiierten „Chronik-Förderer“ Aktion. Darunter auch die 1. Mannschaft des EHC, das EHC-Hobby-Team und der Netphener Fußballclub SV Netphen. Selbst der ewige Derby-Rivale TuS Wiehl hatte seine Förderung zugesagt. Besonders außergewöhnlich ist in diesem Kontext das Engagement des Hotel Lorolli vom Gardasee. „Hier habe ich erdreistet meine Position als Stammgast zu missbrauchen und konnte die Inhaber von der guten Sache im weit entfernten Siegerland überzeugen.“, bemerkte Schulte mit einem Lächeln auf den Lippen. Auch Kruppa zeigte sich sehr zufrieden und dankbar für die „enorme Unterstützung“ von Seiten des SPS, des EHC Marketing-Vorstands und jedes einzelnen Förderers. „Wir haben hervorragend Hand in Hand gearbeitet. Beeindruckt hat mich auch besonders, dass jemand noch weit bis in seine Urlaubszeit für die Gegenfinanzierung meines Buches aktiv ist.“ Der Vorteil ist, dass der Überschuss des Buchverkaufs nicht nur dem Autor, sondern auch dem Verein zugute kommt. „Umso mehr verdient dieses Standardwerk über das Siegerländer Eishockey auf einige Badestunden zu verzichten. Frank Kruppa hat auch seinerseits bewiesen, dass er außerordentlich opferbereit ist, um etwas zu schaffen, worüber so mancher DEL-Verein uns beneiden wird.“, lobte Schulte den Einsatz des Eishockey-Liebhabers Kruppa.

Ab dem 1. Heimspiel in der neuen Saison des EHC kann die Eishockey-Chronik (Auflage 400 Exemplare) vor und während der Matches käuflich für EUR 22,50 erworben werden oder direkt über den Sportpark Siegerland. Der Spielplan des EHC Netphen kann unter www.ehcnetphen.de eingesehen werden.

.

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group="28"]