Erfolgreiches Krippenspiel als ein Höhepunkt des „Helchebacher Chresdachsmärtche“

(wS/red) Hilchenbach 20.12.2016 | Trotz nicht optimalen Wetters erwies sich der traditionelle Weihnachtsmarkt in Hilchenbach erneut als Anziehungspunkt für einige tausend Gäste aus nah und fern.

Dazu trug auch das 2016 erstmalig aufgeführte historische Krippenspiel auf der Gerichtswiese an der Wilhelmsburg bei. In Zusammenarbeit mit der Patricia Gräfin Beissel GmbH von der Burg Satzvey und dem Hilchenbacher Filmemacher und Schauspieler Rainer ZIPP Fränzen („Und Action!“) gelang es der Händlergemeinschaft Aktionsring Hilchenbach ein 10-köpfiges Ensemble zu engagieren, welches die Besucher in ihren Bann zog.

Foto: Stadt Hilchenbach

Nach Beendigung der Vorstellung konnten die Zuschauer am Ausgang für die Aktion Lichtblicke spenden. Bei den rund 25 Vorführungen an beiden Weihnachtsmarkttagen kamen so 972 Euro für die Aktion Lichtblicke zusammen. Diesen Betrag rundete der Aktionsring Hilchenbach e.V. auf volle 1.000 Euro auf und überwies die Spende umgehend an die Aktion Lichtblicke. Foto: Stadt Hilchenbach

Das im ganzen Siegerland einzigartige Krippenspiel, welches aus vier Stationen mit historischen Kulissen und lebendigen Tieren bestand, führte die Schauspielergruppe in authentischen mittelalterlichen Kostümen auf. Gehalten in Latein und Mittelhochdeutsch wurden die Führungen von einem ganz besonderen Flair begleitet und begeisterten Groß und Klein.

Bei Einbruch der Dunkelheit wurde die weihnachtliche Szenerie zudem mit Feuer und Licht in Szene gesetzt, was die Stimmung noch beschaulicher und augenscheinlicher machte.