Polizei warnt vor Trickdieben! Täter mit südosteuropäischem Aussehen

(wS/ots) Siegen 18.01.2017 | Am Dienstagnachmittag gegen 15.15 Uhr wurde eine 74-jährige Seniorin in Höhe eines Schuhmachergeschäftes an der Siegener Leimbachstraße Opfer eines hinterhältigen Trickdieb-Pärchens.

Wie üblich wurde dabei das Opfer zunächst nach etwas Kleingeld gefragt und dann durch Fragen geschickt abgelenkt. Dann erfolgte der schnelle, unbemerkte Griff ins Portemonnaie der Siegenerin – und weg waren darin befindliche 400 Euro Bargeld!

Symbolfoto: Thommy Weiss  / pixelio.de

Symbolfoto: Thommy Weiss / pixelio.de

Anschließend entfernte sich das Duo schnellen Schrittes in Richtung Innenstadt. Ein aufmerksamer und hilfsbereiter 47-jähriger Siegener bemerkte zwar noch die Not der soeben bestohlenen 74-Jährigen, lud sie noch schnell in sein Auto und fuhr mit ihr den Flüchtenden hinterher. In Höhe des dortigen Tierbedarf-Geschäfts verlor man das Duo jedoch aus den Augen.

Die Trickdiebe werden wie folgt beschrieben: Pärchen, Mann und Frau, beide südosteuropäisches Aussehen. Der Mann trug eine schwarze Jacke, hatte kurze, schwarze Haare und war 30 bis 40 Jahre alt. Die Frau war deutlich jünger, circa 20 bis 30 Jahre alt und trug längere dunkle Haare. Bekleidet war sie mit einer dunklen Jacke mit Pelzkragen.

Die Polizei warnt vor dem hinterhältigen Trickdieb-Pärchen und rät insbesondere älteren Menschen zu entsprechender Vorsicht.

Hinweise zum Schutz vor Taschendieben gibt es auch im Internet unter www.nrw-gegen-taschendiebe.de oder auf der Homepage der Kreispolizeibehörde unter http://www.polizei.nrw.de/siegen-wittgenstein.

Sachdienliche Hinweise mögliche Zeugen zu den Flüchtigen nimmt das Siegener Kriminalkommissariat 5 unter 0271-7099-0 entgegen.

.

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier