Wildschwein in der Siegener Innenstadt – In Friseursalon erschossen

(wS/ots) Siegen 28.01.2017 | Um 16.12 Uhr riefen mehrere Personen über Notruf die Leitstelle der Polizei an und teilten mit, dass ein Wildschwein orientierungslos durch die Siegener Innenstadt laufe. Durch einen Streifenwagen wurden die Angaben bestätigt und der weitere Weg des Tieres konnte verfolgt werden.

Im Bereich Koblenzer Str./Obergraben, der zu dieser Uhrzeit durch Fußgänger und Fahrzeugverkehr stark belebt war, sprang das Tier durch die Glasscheibe einer Eingangstür eines Friseurgeschäfts. Das Geschäft hatte zu diesem Zeitpunkt schon geschlossen, es befanden sich keine Personen darin. Das Wildschwein versteckte sich in den hinteren Räumen. Das Geschäft wurde mit einem Streifenwagen verbarrikadiert. Es bestand die Gefahr, dass das offenbar verletzte Tier bei einer weiteren Flucht Menschen verletzt hätte. Der alarmierte Jagdausübungsberechtigte musste das Tier in dem Geschäft mit zwei Schüssen erlegen. Es wurde bei dem Vorfall niemand verletzt.

Wildschwein-im-Laden-Siegen1

Wildschwein-im-Laden-Siegen2

Wildschwein-im-Laden-Siegen7

Wildschwein-im-Laden-Siegen5

Fotos: Frank Schumann