Azubi von Duo überfallen – Polizei fahndet und bittet um Hinweise

(wS/ots) Kreuztal 21.02.2017 |  Ein 19-jähriger Auszubildender wurde am Montagnachmittag in Kreuztal Opfer eines Raubüberfalls. Der junge Mann wurde vermutlich gegen 16.30 Uhr von zwei noch unbekannten Tätern zunächst dabei beobachtet, wie er bei einem Geldinstitut im „Ziegeleifeld“ Geld abhob. Als er sich danach auf seinen Nachhauseweg machte, wurde er in der Martin-Luther-Straße von dem Duo angegriffen, geschlagen und getreten und seiner Geldbörse inklusive Bankkarten sowie seines Bargeldes und weißen Samsung Galaxy S6 beraubt.

Anschließend flüchteten die Täter in Richtung Fritz-Erler-Siedlung. Die Täter werden aufgrund ihres Akzentes als vermutlich aus dem arabischen Sprachraum stammend beschrieben. Beide waren circa 1.80 Meter groß und trugen schwarzen Kapuzenpullover.

Symbolfoto: Kay-Helge Hercher

Symbolfoto: Kay-Helge Hercher

Zeugen, die die beiden Tatverdächtigen am Montagnachmittag im Bereich des Ziegeleifeldes bzw. der Martin-Luther-Straße beobachtet haben, werden gebeten, sich bei dem in dieser Sache ermittelnden Kreuztaler Kriminalkommissariat unter 02732-909-0 zu melden.