Missbrauch von Notrufen – Polizei sucht mögliche Zeugen

(wS/ots) Siegen 30.03.2017 | Das Siegener Kriminalkommissariat 4 ermittelt aktuell in einem Fall von Notrufmissbrauch und bittet dabei um sachdienliche Hinweise.

In der Nacht zu Donnerstag gegen 00.40 Uhr schlugen Unbekannte die Glasscheibe eines Handdruckmelders der Brandmeldeanlage des Gebäudekomplexes Reichwald’s Ecke in der Siegener Sandstraße ein und lösten so einen entsprechenden Alarm aus. Der eingeschlagene Melder befindet sich im Erdgeschoß des Gebäudes auf der Gebäuderückseite zum Parkhaus Heeserstraße. Die Feuerwehr Siegen musste wegen des Notrufmissbrauchs sinnlos und vergeblich ausrücken. Bereits vor zwei Tagen wurde im Bereich des aufgeführten Objekts ein Handdruckmelder eingedrückt und ebenfalls ein Alarm ausgelöst.

Sachdienliche Hinweise zu möglichen Tatverdächtigen nimmt die Polizei unter 0271-7099-0 entgegen.

Symbolfoto: Kay-Helge Hercher

.

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier