Siegener Kampfkünstler werden Deutscher Meister und Vizemeister im Iaido

Iaidoka des Aikdo Dojo Siegen bei Deutscher Meisterschaft erfolgreich

(wS/red) Siegen/Unterdürrbach 25.04.2017 | Bei den 24. Deutschen Iaido-Meisterschaften im fränkischen Unterdürrbach bei Würzburg konnten Iaidoka des Aikido-Dojo-Siegen Titel und Medaillen im Iaido (japanische Schwertkampfkunst) erkämpfen. Hierbei traten die Siegener, die für den hessischen Aitokan Bad Homburg an den Start gingen, in zwei Klassen an.

In der Klasse Mudan betraten zum ersten Mal bei Deutschen Meisterschaften Andrzej Bys und Ralf Stederoth die Kampffläche. Nach spannenden Duellen konnten beide überzeugen und bis ins Halbfinale vorrücken. Während Andrzej Bys seinen Halbfinalkampf für sich entscheiden konnte, musste Ralf Stederoth sich in seinem Halbfinale dem amtierenden Europameister Ronald Brönstrup geschlagen geben. Im anschließenden Finale setzte sich Brönstrup dann auch gegen Andrzej Bys durch. Andrzej Bys sicherte sich damit die Deutsche Vizemeisterschaft in dieser Klasse und Ralf Stederoth den hervorragenden 3. Gesamtplatz.

v.l. Ralf Stedroth 3. Platz Klasse Mudan, Michael Knaup Deutscher Meister Klasse Shodan, Andrzey Bys Vizemeister Klasse Mudan (Foto: Verein)

In der höheren Klasse Shodan trat Michael Knaup bei dieser Deutschen Meisterschaft an. Nachdem er im Vorjahr bereits in der Klasse Mudan den Vizetitel erreicht hatte, konnte er sich in diesem Jahr in dieser Einzeldisziplin souverän durchsetzen. Im Verlauf des Wettkampfs gewann er alle Kämpfe bis zum Finale. Durch ein klares 3:0 sicherte er sich auch hier den Sieg und den Deutschen Meistertitel dieser Klasse.

Zur Komplettierung der erfolgreichen Teilnahme der Siegener konnte Ralf Stederoth eine weitere Medaille mit nach Hause bringen. Im Mannschafts-Wettkampf erreichte er zusammen mit dem Team 2 des Südwestdeutschen Iaidoverbands (SWIV) den dritten Platz, hinter der ersten Mannschaft des SWIV als Meister und dem ersten Mannschaftsteam aus Bayern als Vizemeister.

Aufgrund Ihrer gezeigten Leistungen und erfolgreichen Platzierungen wurden alle drei Siegener Teilnehmer zur Sichtung in das Kadertraining der Iaido-Nationalmannschaft eingeladen, um sich für die diesjährige Iaido-EM in Italien qualifizieren zu können.

Iaido gilt in Japan als die älteste Übungsform von Schwertkampftechniken. Iaido ist die Kunst das japanische Samurai-Schwert in verschiedenen Situationen und in jeder Lage, in höchster Präzision und Geschwindigkeit zu ziehen, und dabei entscheidende Techniken durchzuführen. In Kata, vorgegebenen Bewegungsabläufe, trainiert der Iaidoka diese Techniken. Hierbei wird exakt ein Schwertkampf gegen einen oder mehrere Gegner simuliert. Ziel ist es, durch das beständige Üben eine hohe Perfektion in der Handhabung des Schwertes und Ausführung der Schnitttechnik zu erreichen.

Sportler, die sich für den Umgang mit dem japanischen Schwert interessieren, können jederzeit ein Probetraining beim Aikido Dojo Siegen besuchen und erhalten weitere Informationen unter www.aikido-siegen.de oder unter der Telefonnummer 0271 64128.
.

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier